BenQ mit zwei preiswerten Digitalkameras

Fest eingebauter Speicher und Festbrennweite

BenQ Deutschland startet in den Digitalkamera-Markt. Anfang August werden zwei preiswerte Modelle eingeführt: die Digitalkamera BenQ DC 1300 und die transportable Webcam BenQ DC 300 mini.

Artikel veröffentlicht am ,

Die BenQ DC 1300 mit CMOS-Sensor weist eine Auflösung von 1,3 Megapixel auf und kann zudem 90 Sekunden kurze Filmschnipsel aufzeichnen. Auch eine maximal zehnminütige separate Tonaufnahme zur Beschreibung geschossener Bilder ist möglich. Die BenQ DC 1300 speichert ihr Bildmaterial auf einem internen und nicht erweiterbaren 16-MByte-Flash-Speicher. Ein eingebauter Miniblitz, ein Selbstauslöser sowie ein Serienbildmodus (drei Bilder mit einem Zeitintervall von 0,6 Sekunden) sind zusätzliche Features. Das Gerät wiegt nur 63 Gramm und ist nicht größer als eine Zigarettenschachtel (57 x 87 x 26 mm). Die Stromversorgung kommt aus zwei AAA-Batterien. Eine Bildkontrolle kann nur durch den optischen Sucher erfolgen, ein bei Digitalkameras verbreitetes TFT fehlt ebenso wie ein Zoom. Die Kamera verfügt über eine Festbrennweite von 2,8 mm und weist auch keine Belichtungssteuerung oder variable Blendeneinstellung auf. Dafür gibt es einen Weißabgleich. Die Kamera soll 129,- Euro kosten.

Das Modell BenQ DC 300 mini mit einem 350.000-Pixel-CMOS-Sensor misst 85 x 40 x 19,8 mm und wiegt mit der Batterie lediglich 43 g. Die Bilder haben eine Auflösung von 640 x 480 und 320 x 240 Pixeln. Die Kamera wird per USB-Anschluss an den Rechner angeschlossen. Die transportable Webcam verfügt zudem über einen Selbstauslöser und einen Serienbildmodus (max. 99 QVGA-Bilder in 14 Sekunden oder 26 VGA-Bilder in 3,5 Sekunden). Das Objektiv hat eine Fixbrennweite von 6,2 mm. Belichtungssteuerung, variable Blendeneinstellung oder einen Weißabgleich bzw. einen Blitz sucht man vergebens. Die Kamera wird entweder über den USB-Anschluss oder eine AAA-Batterie mit Strom versorgt. Die BenQ DC 300 mini bietet 8 MB SDRAM-Speicherplatz und kostet 79,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Holy 06. Aug 2002

Also mal zum Thema ;) Ich hab die 1300 und bin für das Geld sehr zufrieden!! Hat mich 90...

hyperactiveman 06. Aug 2002

die kann doch nichts, hat ne billige linse, wenige auflösung, keinen zoom. Sorry, aber...

Linus 06. Aug 2002

Ich hab ne Olympus C-100 (1,3 Megapixel) und bin voll und ganz zufrieden. Für das Geld...

hyperactiveman 06. Aug 2002

Hallo zusammen! Kann mir jemand eine gute, kompakte, mit zoom und tft-display...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geforce RTX 3050 im Test
Wir hätten gerne einen Steam-Liebling gesehen

Upgrade dank DLSS und Raytracing: Die Geforce RTX 3050 ist die erste Nvidia-Grafikkarte mit diesen Funktionen für theoretisch unter 300 Euro.
Ein Test von Marc Sauter

Geforce RTX 3050 im Test: Wir hätten gerne einen Steam-Liebling gesehen
Artikel
  1. Actionspiel: Crytek kündigt Crysis 4 an
    Actionspiel
    Crytek kündigt Crysis 4 an

    Großstadtruinen und Nano-Partikel: Mit einem Teaser stellt das Entwicklerstudio Crytek ganz offiziell Crysis 4 vor.

  2. Open-Source-Sprachassistent Mycroft: Basteln mit Thorsten statt Alexa
    Open-Source-Sprachassistent Mycroft
    Basteln mit Thorsten statt Alexa

    Das US-Unternehmen Mycroft AI arbeitet an einem Open-Source-Sprachassistenten. Die Alexa-Alternative ist etwas für lange Winterabende.
    Ein Praxistest von Thorsten Müller

  3. Hosting: Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten
    Hosting
    Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten

    Die Server aus seiner Auktion kann der Hoster Hetzner offenbar nicht kostendeckend betreiben. Das könnte die ganze Branche betreffen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /