Abo
  • Services:

Weltweiter PDA-Markt erholt sich leicht

Palm bleibt Marktführer; HP auf Rang zwei

Nachdem der weltweite PDA-Markt in jüngster Vergangenheit Rückgänge um die 10 Prozent verkraften musste, erholte sich der Markt im abgelaufenen 2. Quartal 2002 ein wenig, auch wenn die Verkaufszahlen immer noch rückläufig sind, berichten die Marktforscher von Gartner Dataquest.

Artikel veröffentlicht am ,

Im 2. Quartal 2002 wurden weltweit 2,7 Millionen PDAs abgesetzt, was einen Rückgang von 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal bedeutet, in dem noch 2,8 Millionen Geräte Käufer fanden. Weiterhin bleibt Palm mit 818.600 verkauften Geräten Marktführer, was einem Anteil von 30,3 Prozent entspricht und einen leichten Rückgang um 9 Prozent bedeutet. Auch wenn Hewlett-Packard nach der Fusion mit Compaq Rang zwei einnimmt, muss das Unternehmen deutliche Rückgänge verzeichnen: So gingen die Absatzzahlen der WindowsCE-PDAs um 31 Prozent zurück, was bei 431.650 Geräten aber noch für einen Marktanteil von 16 Prozent ausreicht.

Durch das stetige Engagement im PDA-Markt konnte Sony sich einen respektablen dritten Platz mit einem Marktanteil von 10,2 Prozent ergattern. Das entspricht 277.315 verkauften PalmOS-Geräten und damit einem Zuwachs von 348 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das nachlassende Engagement von Handspring im reinen PDA-Markt macht sich deutlich weniger bemerkbar, als man vermuten mag. Denn weiterhin konnte der Hersteller den vierten Rang einnehmen, auch wenn die Treo-Smartphones in dieser Statistik nicht aufgenommen wurden. Mit 212.000 abgesetzten PalmOS-PDAs weltweit genügte das immerhin noch für einen Anteil von 7,8 Prozent, trotz eines Rückgangs von 30 Prozent. Mit 105.798 WindowsCE-PDAs konnte sich Toshiba einen Marktanteil von 3,9 Prozent und damit den fünften Platz sichern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /