Abo
  • Services:

Bitboys zeigen Mobilgrafikchip

Zukunft der XBA-basierten PC-Hardware ungewiss

Bitboys Oy haben auf der Szeneveranstaltung Assemby '02 einen Grafikkern für PDAs und Mobiltelefone demonstriert. Noch nicht in Aktion zu sehen war die Glaze3D getaufte Desktop-Hardware auf Basis der Xtreme Bandwidth Architektur, welche laut damaliger (und noch nicht aktualisierter) Ankündigung der finnischen 3D-Hardwareschmiede mehr Leistung als ATIs Radeon 8500 und NVidias GeForce3 erzielen sollte.

Artikel veröffentlicht am ,

In einem Seminar mit dem Titel "Graphics Hardware for Handheld Devices" zeigten die Bitboys einen FPGA-basierten Prototypen mit Hardwarebeschleunigung für Scalable Vector Graphics (SVG) und Kantenglättung (Anti-Aliasing). Vom Entwicklungsboard angesteuert wurde ein Schwarz-Weiß-LCD. Technische Details wollte Bitboys Oy jedoch noch nicht nennen.

Eine PC-Grafikkarte wurde zwar ausgestellt, jedoch nicht in Betrieb gezeigt. Der darauf befindliche Chip mit Codenamen "Axe" verfügt über 12 Megabyte Embedded-DRAM (eDRAM). Auf den Markt kommen wird er allerdings in nächster Zeit nicht, da sich Bitboys Oy erstmal auf den Mobilgrafikchip konzentrieren wird. Als Gründe nannte Bitboys-CEO Juha Taipale gegenüber Golem.de die aufwendige neue Technik, die Verzögerung durch Infineons Entscheidung seine eDRAM-Entwicklung zu beenden, dass die generelle Marktsituation schwierig sei und weitere bedeutende Finanzierungsschübe benötigt würden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Moep 10. Aug 2002

Na, wenn niemand außer die Entwickeler über die Leistung der Grafikchips bescheid wei...

RayFX 07. Aug 2002

Die Bitboys sind alles andere als revolutionär... An ihrem Grafikchip werkeln sie nun...

CK (Golem.de) 06. Aug 2002

Da sich Bitboys erstmal vom PC-Grafikchip-Markt abgewandt haben, würde ich hier für die...

Moep 06. Aug 2002

Kennt einer eine Grafikhardware, die 12 MB embedded RAM hat, auf den der Grafikchip mit...

DaChef 06. Aug 2002

Naja ich frage mich am meisten wie die das mit dem Preis machen wollen ? ATI und nvidia...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /