Abo
  • Services:

Creative mit neuen Mehrkanal-Lautsprechersystemen

Für jeden Geldbeutel etwas dabei

Creative hat einige neue Mehrkanal-Lautsprechersysteme herausgebracht. Zu den neuen Modellen gehören die 5.1-Lautsprechersysteme Inspire 5.1 Digital 5500, Inspire 5.1 5100 sowie das 4.1 System Inspire 4.1 4400 und das 2.1 System Inspire 2.1 2400.

Artikel veröffentlicht am ,

Das 5500er-System besteht aus vier Satelliten-, einem Center-Lautsprecher, einem Subwoofer, einem Decoder- /Verstärker (geeignet für Dolby Digital und Dolby Prologic) sowie einer Infrarot-Fernbedienung. Das System erkennt automatisch das jeweils anliegende Eingangssignal (Stereo, Dolby Digital) am optischen oder koaxialen Digital-Eingang. Das Inspire 5.1 Digital 5500 von Creative richtet sich an Einsteiger in die Dolby-Digital-Welt. Das 5.1-Einsteigermodell in Schwarz ist mit einem Subwoofer mit 18 Watt sowie magnetisch abgeschirmtem Satellitenlautsprecher mit je 6 Watt Sinus ausgestattet. Das Creative Inspire 5.1 Digital 5500 ist ab Ende September zu 199,- Euro erhältlich.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Wilhelmshaven
  2. Zwick GmbH & Co. KG, Ulm

Das Creative Inspire 5.1 5100 Set ist vornehmlich für Dolby Digital am PC gedacht und besteht aus fünf Satelliten (87 mm x 95 mm x 95 mm) mit einer Leistung von jeweils 6 Watt Sinus. Der mit 12 Watt Sinus ausgestattete Subwoofer (215 mm x 189 mm x 189 mm) aus Holz soll für das Bassfundament sorgen. Mit der mitgelieferten Kabelfernbedienung kann die Anlage ein- und ausgeschaltet sowie deren Lautstärke geregelt werden. Der Frequenzumfang liegt zwischen 44 Hz - 20 kHz, der Rauschabstand bei 75 dB. Das Creative Inspire 5.1 5100 ist zum Preis von 99,90 Euro erhältlich.

Die beiden Systeme, die bei der Creative-Tochter Cambridge SoundWorks entwickelt wurden, sind für den Anschluss an den PC gedacht. Der Subwoofer des 2.1-Systems bietet jeweils 12 Watt Sinus, während die Satelliten des 2.1-Systems über je 4,5 Watt Sinusleistung verfügen. Der Frequenzumfang liegt zwischen 42 Hz und 20 KHz, der Rauschabstand bei mehr als 75 dB.

Das Inspire 4.1 4400 bietet einen Frequenzgang von 40 Hz bis 20 kHz und erreicht an den Satelliten jeweils 6 Watt. Der Holz-Subwoofer (211 mm x 192 mm x 192 mm) bringt 17 Watt Sinusleistung bei einen Klirrfaktor von 10 Prozent. Die Geräte lassen sich über eine mitgelieferte Kabelfernbedienung steuern.

Die Lautsprechersysteme Inspire 2.1 2400 und Inspire 4.1 4400 sind ab sofort für 49,90 Euro (Inspire 2.1 2400) bzw. 69,90 Euro (Inspire 4.1 4400) lieferbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /