Abo
  • Services:

IBM stellt neuen eServer Unix-Cluster vor

IBM eServer Cluster 1600 soll Kosten durch Zentralisierung senken

IBM hat eine leistungsverbesserte Version seiner IBM-eServer-Unix-Clusterlösung vorgestellt. Mit dem System sollen geringere Administrationskosten und weniger Platzbedarf verbunden sein, indem viele verschiedene Server konsolidiert und über einen zentralen Punkt verwaltet werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der IBM eServer Cluster 1600 ist auf der virtuellen Partitionierungstechnologie von IBM ausgebaut und wurde mit 32 IBM eServer p690 zu je 32 virtuellen Systemen und 32 IBM eServer p670 zu je 16 virtuellen Systemen ausgetestet. IBM bietet außerdem kundenspezifische Lösungen mit mehreren, vernetzten Clustern an.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. Tecmata GmbH, Mannheim

Der IBM eServer Cluster 1600 kann mit den p690- und p670-Maschinen als einzelner riesiger Server arbeiten oder in jeweils 16 virtuellen Servern mit AIX 5L oder Linux laufen. Verwaltet wird der Cluster mit einer Management Software von IBM.

Darüber hinaus bietet das IBM General Parallel File System (GPFS) geteilten Zugriff auf Daten quer über Nodes in einem Cluster. Das File System ist in der Lage, neue Terabytes zu adressieren. Ein IBM Cluster 1600 mit zwei p690 Servers mit bis zu 32 Partitionen und einer Workstation für das Management kostet ab 2,416 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,98€ (Vergleichspreis ca. 72€)
  2. ab 519€ bei Alternate lieferbar
  3. (heute Samsung HT-J4500 5.1-Heimkino-System für 149€ statt 168,94€ im Vergleich)
  4. (Zugang für die ganze Familie!)

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /