FAZ: Telekom plant Erhöhung der Kabelgebühren

Gebührenerhöhung soll Preis für Kabelnetze nach oben treiben

Die Deutschen Telekom will den Fernsehzuschauern in Zukunft höhere Gebühren für ihren Kabelanschluss abverlangen, das berichtet jetzt die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Das Blatt beruft sich auf eine Verkaufspräsentation der Telekom für ihre Fernsehkabelnetze.

Artikel veröffentlicht am ,

So wolle die Deutsche Telekom die mit dem Netz zu erzielenden Erträge deutlich steigern, um so offenbar einen höheren Preis bei Verkauf der Netze erzielen zu können. Die FAZ nennt einen Preis von 4,5 Milliarden Euro, der so zu erzielen wäre, gegenüber 3 Milliarden Euro ohne diese Maßnahmen.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (w/m/d) IT-Projekt- & Produktmanagement
    Bw Bekleidungsmanagement GmbH, Köln
  2. (Junior) IT Operator (m/w/d)
    RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
Detailsuche

Die Erhöhung der Gebühren soll laut FAZ bei etwa 10 Prozent liegen. Daneben plane die Telekom einen Stellenabbau von 600 von 2.300 Mitarbeitern bei den entsprechenden Betreibergesellschaften.

Wie das Blatt weiter schreibt, zählen zu den von der Telekom in die engere Wahl gezogenen Anbieter unter anderem Goldman Sachs Capital Partners, die zusammen mit der Risikokapitalgesellschaft Permira antreten sowie Apax Partners zusammen mit Providence Equity. Hinzu komme das Duo CVC und Warburg Pincus sowie die getrennt antretenden BC Partners und Hicks Muse Tate & Furst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


hajow 03. Aug 2002

Diesen Schachzug wird die Telekom nicht nur planen, sondern auch durchziehen. Denn es...

Drugster 02. Aug 2002

Die Telekom und die Bahn sind schöne Beispiele dafür, dass die Auf-die-Schnelle...

Raulsinropa 02. Aug 2002

Ist wie mit T-Online und der Telekom: Alle sind verschiedene Firmen nur mache sind...

Axel 02. Aug 2002

Dann flüchten die Kunden garantiert, 10% ist mir nämlich zu happig

Bjoern 02. Aug 2002

Ach, das mit dem Kabelfernsehen ist sone Sache. Da wechseln die Besitzer genau so oft wie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. Deutschland: E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall
    Deutschland
    E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall

    E-Commerce wird immer mehr als das Normale und Übliche empfunden, meint der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel.

  2. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

  3. Letzte Meile: Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen
    Letzte Meile
    Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen

    Die Telekom will von 1&1, Vodafone und Telefónica künftig erheblich mehr für die Anmietung der letzten Meile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /