Abo
  • IT-Karriere:

Palm Desktop 4.1 mit nützlichen Verbesserungen

Neue Version löscht doppelte Einträge und führt Alarme aus

Die PIM-Applikation Palm Desktop steht ab sofort in der neuen Version 4.1 zum Download bereit - allerdings nur in englischer Sprache und auch nur für die Windows-Plattform. Die neue Version soll helfen, doppelte Einträge zu finden und zu entfernen, spielt aber nun auch Alarme ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Palm Desktop 4.1 beherrscht nun endlich wieder das direkte Bearbeiten der Merkzettel, nachdem dieses ab der Version 4.0 nicht mehr möglich war. Man musste dann immer umständlich ein in der Größe nicht veränderbares Fenster öffnen, während es im Palm Desktop 3.x ohne Schwierigkeiten direkt editierbar war.

Palm Desktop 4.1
Palm Desktop 4.1
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee

Als Add-In wurde die Möglichkeit implementiert, im Adressbuch, Kalender, in der Aufgabenliste und im Merkzettel nach doppelten Einträgen zu fahnden und diese zu löschen. Ferner spielt jetzt auch der Palm Desktop Alarme ab, was dieser bislang komplett ignorierte. Dabei hat man die Wahl, dass die Alarmfunktion nur aktiviert ist, während der Palm Desktop läuft oder aber ein Tool bei jedem Windows-Start geladen wird, um anstehende Alarme auszulösen. Auf Wunsch lässt sich diese Funktion auch deaktivieren.

Als Weiteres legte Palm weitere neue Themes bei und erlaubt nun die Konfiguration der Launch-Bar am linken Rand, um die Icons kleiner darzustellen oder aber einzelne Programm-Icons auszublenden.

Der Palm Desktop 4.1 für die Windows-Plattform steht kostenlos als Download in englischer Sprache bereit. Sollte eine deutschsprachige Version des Palm Desktop installiert sein, muss diese vorher deinstalliert werden, weil das aktuelle Installationsarchiv ein Update von einer anderen Sprache nicht ermöglicht. Auch wenn der Link auf der Download-Seite anderes suggeriert, erhält man das Installationsarchiv auch ohne Nennung der E-Mail-Adresse, indem man die Felder einfach leer lässt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bose Frames Alto und Rondo für je 199€)
  2. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  3. 199€
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...

Bernd 09. Dez 2002

Und wo kann man sie runterladen die Palm Desktop 4.1 aber in Deutsch. Oder wann komt sie...

Mike 04. Aug 2002

ReHi, Stimmt! Ich stehe bereits in der Ecke und schaeme mich :-) --Mike.

ip (Golem.de) 02. Aug 2002

Hi, das stimmt zum Glück nicht! Bei der Auswahl der Programmkomponenten lässt sich der...

Mike 01. Aug 2002

Leider wird man, abgesehen von dem nicht-moeglichen Update einer deutschen Version, auch...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

    •  /