Abo
  • Services:

Knoppix: Linux komplett von CD lauffähig

Knoppix 3.1 mit KDE 3.0.2 und OpenOffice 1.0.1

Knopper.Net bietet jetzt mit einer öffentlichen Beta von Knoppix 3.1 eine Vorabversion der nächsten Neuauflage seiner komplett von CD lauffähigen Linux-Distribution an. Knoppix verfügt über eine automatische Hardwareerkennung und Unterstützung für viele Grafikkarten, Soundkarten, SCSI- und USB-Geräte, sonstige Peripherie und erlaubt es, Linux auf dem eigenen PC zu testen, ohne in die bestehenden Konfigurationen eingreifen und eine Installation durchführen zu müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Knoppix 3.1 wartet mit einer Reihe von aktuellen Paketen auf und basiert auf dem "unstable" Zweig von Debian. Als Kernel kommt die Version 2.4.19-rc3 mit XFS-Unterstützung zum Einsatz, als X-Server setzt man auf XFree86 4.2. Im Desktop-Bereich wartet Knoppix mit KDE 3.0.2, KOffice 1.2-beta2 und OpenOffice 1.0.1 in Deutsch und Englisch auf, für Netzwerkadministratoren stehen Tools wie Nessus und ettercap zur Verfügung. Insgesamt verfügt Knoppix über etwa 900 lauffähige Programme, insgesamt 1,8 Gigabyte, die direkt von CD lauffähig sind (Cloop Realtime Decompression).

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. PHOENIX group IT GmbH, Fürth

Knoppix setzt mindestens einen x486er-Prozessor und 16 MB Hauptspeicher für Textmodus bzw. 96 MB, besser 128 MB für den Grafikmodus mit KDE voraus. Zudem sollte ein bootfähiges CD-ROM-Laufwerk vorhanden sein, aber auch Bootfloppys werden zusammen mit einem Standard-CD-ROM unterstützt.

Knoppix 3.1 bietet einen unkomplizierten Einblick in den aktuellen Stand der Linux-Entwicklung und kann kostenlos von einigen Mirrors heruntergeladen werden. Für etwa 5 Euro bieten einige Unternehmen die Distribution auf CD an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Jürgen Wölke 05. Mär 2005

Bernd P. 01. Jan 2003

Klappt einwandfrei ! Hier gibts ne Anleitung. http://www.pl-forum.de/berichte...

Albert Neumann 27. Dez 2002

kann man das Porgramm auch so auf die Festplatte installieren, dass es als normales...

joggo 13. Sep 2002

Ausserdem passt bei KNOPPIX dank cloop 2 GByte Software auf eine CD, und es lässt sich...

Brainscan 09. Sep 2002

Für Laptops ein muss. Bin vollauf begeistert von Knoppix.


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /