Abo
  • Services:

Markenlöschungsantrag gegen "Explorer"-Marke erfolgreich

Entscheidung noch nicht rechtskräftig

Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) hat die Marke "Explorer" gelöscht. Der Markenlöschungsantrag war von Patentanwalt Reinhard Treudler im Auftrag des Markendesigners Ulrich Schele aus Südfrankreich eingereicht worden. Die Marke Explorer der Firma Symicron, die von Rechtsanwalt Günter Freiherr von Gravenreuth vertreten wird, soll demnach wegen Bösgläubigkeit gelöscht werden. Noch ist der Entscheid allerdings nicht rechtskräftig.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Gegenseite hat einen Monat Zeit, Beschwerde einzulegen. Rechtsanwalt Treudler verwies in Sachen der Marke "Explorer" noch einmal darauf, dass zahlreiche Klagen unnütz und erfolglos vor den Zivilgerichten geführt wurden. Der Löschungsbeschluss unterstreiche damit zusätzlich die enorme Bedeutung des Deutschen Patent- und Markenamtes (DPMA) in solchen Abmahnfällen.

Stellenmarkt
  1. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching
  2. Amprion GmbH, Brauweiler

Der Vorteil gegenüber den Zivilgerichten besteht laut Treudler beim DPMA darin, dass der Beschluss bundesweit wirkt, während eine Entscheidung durch die Zivilgerichte von Zivilgericht zu Zivilgericht unterschiedlich ausfallen kann. Daher sollte nach Ansicht von Treudler geprüft werden, ob bei Markenrechts-Abmahnungen der Weg über das DPMA mitunter nicht besser ist als ein Verfahren vor einem Zivilgericht.

Das DPMA hat nach Treudlers Angaben auch entschieden, dass die Löschungsgebühr zurückgezahlt wird. Beim DPMA braucht man nicht zwingend einen Anwalt. Nur die Explorer-Sache war etwas schwieriger, weshalb es hier sinnvoll ist, einen Patent- oder Rechtsanwalt einzuschalten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 915€ + Versand

Schwanzus... 01. Aug 2002

Ja! Schickt ihm das Urteil per E-card (www.joschka.de).

Heiwen 01. Aug 2002

Das wurde ja auch Zeit, dass diese Gaunerei aufhört und sich selbsternannte Rechtsgurus...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /