Abo
  • Services:

SiS bringt ersten Chipsatz für 1066 MHz Dual RDRAM

Pentium-4-Chipsatz SiSR658/SiS963 angekündigt

Silicon Integrated Systems (SiS) neuer Pentium-4-Chipsatz SiSR658 ist der erste Chipsatz, der Dual RDRAM mit einer Taktrate von 1.066 MHz unterstützt. Damit soll eine Speicherbandbreite von 4,2 GByte/s erzielt werden, der Datenaustausch zwischen North- und Southbridge (SiS963) soll dank SiS MuTIOL-Technik bei bis zu 1 GByte/s liegen.

Artikel veröffentlicht am ,

SiSR658
SiSR658
Der SiSR658 unterstützt Intels Pentium-4-Prozessoren mit einem Systembus von 533 MHz (133 MHz "quad pumped") und soll bis zu 4 GByte RDRAM (1066 oder 800 MHz) verwalten können. Weiterhin wird der neue AGP-8X-Grafikbus, sechs PCI-Steckplätze und sechs USB-1.1/2.0-Schnittstellen unterstützt. Der für High-End-Desktop-PCs sowie Workstations entwickelte Chipsatz bietet zudem 5.1-Kanal-Raumklang (AC'97 2.2), eine 10/100-Mbps-Ethernet-Schnittstelle, Home-PNA-2.0-Unterstützung und zwei ATA133/100/66-IDE-Controller.

Ab wann und von wem erste Mainboards mit SiSR658-Chipsatz erhältlich sein werden, wurde von SiS noch nicht angegeben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Acid6uru 05. Aug 2002

Danke! Ja, hat mir geholfen ("Ach DA sind auch noch Schrauben!!!") ich hab jetzt ne 850MB...

Christian Victor 31. Jul 2002

Ach noch was - in das Ding kann man angeblich Festplatten bis zu 9GB einbauen. Gruß Christian

Christian Victor 31. Jul 2002

Vielleicht hilft dir ja das hier: http://209.167.114.38/support/ASP/Service%20Parts...

Acid6uru 31. Jul 2002

aber der hier wird nicht wirklich brauchbar, ausser als "Schreibmaschine" mit vim! Aber...

Ati 31. Jul 2002

Hätte ich nicht erst heute aus vergammeltem Schrott einen halbwegs brauchbaren PC...


Folgen Sie uns
       


V-Rally 4 - Golem.de live

Michael schaut sich die PC-Version von V-Rally 4 an, die in einigen Punkten deutlich besser ist als die Konsolenfassung.

V-Rally 4 - Golem.de live Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    •  /