Abo
  • Services:

Deutscher PC-Markt wächst im 2. Quartal leicht

Deutscher Markt trotzt den Trends im übrigen Westeuropa

Wie die Marktforscher von Gartner Dataquest berichten, wuchs der PC-Markt in Deutschland im zweiten Quartal 2002 leicht um 0,2 Prozent. Deutschland liegt damit deutlich über dem Ergebnis des westeuropäischen Marktes, der um 4,7 Prozent zurückging.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit belegt Deutschland - wie erwartet - mit 1,27 Millionen verkauften PCs weiterhin den Spitzenplatz in Westeuropa, was einem Anteil von 22 Prozent an der Gesamtsumme von 5,7 Millionen PCs entspricht. Konnte der Konsumentenmarkt einen Zuwachs von 22,4 Prozent verzeichnen, so verringerte sich das Großkundengeschäft um 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Auch im zweiten Quartal 2002 heißt der Marktführer in Deutschland Fujitsu Siemens, auch wenn der Hersteller drastische Rückgänge zu verzeichnen hat. Denn mit 203.002 verkauften PCs verringerten sich die Stückzahlen um 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Aber immerhin genügt das noch für einen Marktanteil von 16 Prozent.

Enorme Zuwächse verzeichnete hingegen Medion und auch Targa (Actebis) mit ihren Promotionaktionen über Aldi und Lidl, wodurch beide Firmen erstmals in die "Top 5" vorstießen. Mit 134.945 verkauften PCs erreichte Medion einen Marktanteil von 10,6 Prozent und einen soliden zweiten Platz, während Targa mit 100.043 Geräten und einem Marktanteil von 7,9 Prozent bei einer Steigerungsrate von 341,5 Prozent auf Rang drei landete.

Dicht dahinter folgt auf dem vierten Platz Dell mit einem Marktanteil von 7,8 Prozent (99.370 PCs), was auch den Zuwächsen von 15 Prozent im Vergleich zum Jahr 2001 zu verdanken ist. Das Schlusslicht in der "Top 5" nimmt im zweiten Quartal 2002 Hewlett-Packard ein, die 87.017 Geräte (6,9 Prozent) absetzen und die Verkaufszahlen um 14,3 Prozent steigern konnten.

"Der deutsche PC-Markt lag nur leicht über dem schwachen zweiten Quartal 2001", so Meike Escherich, Analystin bei Dataquest in London. "Hauptgründe sind weiterhin das schlechte Investitionsklima und sinkende Margen. Dies führt zu einer rückläufigen Ertragslage für die Hersteller. Andererseits beobachten wir zunehmenden Wettbewerb im Konsumentenbereich. Massenaktionen im Niedrigpreissegment für Notebooks ermöglichen es einigen Herstellern, der Konjunktur zu trotzen."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /