Abo
  • Services:

AMD, Fujitsu und Saifun vereinbaren Patentaustausch

Zusammenarbeit bei NROM-Flash-Speicher-Technik

AMD, Fujitsu und Saifun Semiconductors sind eine Partnerschaft für die Entwicklung künftiger Generationen von nichtflüchtigen Speichern eingegangen. Dies beinhaltet neben einem Patentaustausch von Flash-Speichertechnik und der Einstellung damit verbundener Rechtsstreits auch eine Beteiligung von AMD und Fujitsu an Saifun.

Artikel veröffentlicht am ,

AMD und Fujitsu erhalten durch das Abkommen Zugriff auf Saifuns NROM-(Nitrided-Read-Only-Memory-)Technologie und die Entwicklungsressourcen. Saifun-CEO Dr. Boaz Eitan zeigt sich zuversichtlich, dass man nun gemeinsam die günstigsten Ultra-High-Density-Flash-Speicher der Welt auf Basis der NROM-Technik entwickeln könne.

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Secure Data Management GmbH, Neustadt bei Coburg
  2. Symgenius GmbH & Co. KG, Düsseldorf, Bad Gandersheim

Bei NROM handelt es sich um eine Technologie für nichtflüchtige Speicher (Non-Volatile Memory, NVM), die über zwei physikalische Bits pro Zelle verfügt und damit die Produktion sehr kostengünstiger, leistungsfähiger NVM-Produkte ermöglicht. Sie eignet sich dabei für serielle Datenspeicher-, Code-Speicher- und Embedded-Applikationen.

Bereits Mitte 2001 gründeten Infineon und Saifun gemeinsam das Joint Venture Ingentix, das ebenfalls Flash-Produkte auf NROM-Basis entwickelt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 4,99€
  3. (-66%) 3,40€

Folgen Sie uns
       


LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das G8 Thinq vorgestellt. Das Smartphone kann mit Luftgesten gesteuert werden. Wir haben viele Muster in die Luft gemalt, aber nicht immer werden die Gesten korrekt erkannt.

LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  2. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)
  3. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


      •  /