Abo
  • IT-Karriere:

Sicherheitslücke in OpenSSL

Neue Version 0.9.6e soll Probleme beheben

In einem Security Bulletin warnen die Entwickler der freien SSL-Implementierung OpenSSL gleich vor vier Sicherheitslücken in OpenSSL, die sich aus der Ferne ausnutzen lassen. Betroffen sind alle OpenSSL-Versionen bis 0.9.6d bzw. 0.9.7-beta2.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Exploit der Sicherheitslücken sei derzeit zwar nicht bekannt, das Unternehmen Neohpasis habe aber zeigen können, dass ein Exploit möglich ist, den entsprechenden Code aber nicht veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Als Gegenmaßnahme stehen entsprechende Patches sowie die neue OpenSSL-Version 0.9.6e auf den Servern des OpenSSL-Projekts zur Verfügung. Bis diese eingespielt sind, können Administratoren auf Servern SSL 2 oder alle Applikationen, die SSL oder TLS verwenden, deaktivieren. Clients sollten in jedem Fall nicht ohne entsprechende Patches benutzt werden.

Update vom 13. August 2002:
Für die Windows-Version von Opera steht ab sofort die aktualisierte Version 6.05 des Browsers zum Download bereit, die das OpenSSL-Problem beheben soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. mit Gutschein: NBBX570

Lehrer Dr. Specht 31. Jul 2002

nee, ist jetzt aber verjaehrt: http://www.neophasis.com ist nicht korrekt

JI (golem.de) 31. Jul 2002

Danke, ist korrigiert. ...jens

Lehrer Dr. Specht 31. Jul 2002

Kleiner Schreibfehler im Link zu http://www.neohapsis.com.


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /