Abo
  • Services:

xD-Picture Card - Neues Flash-Speicher-Format für Digicams

Neue kompakte Speicherkarten sollen weniger Strom verbrauchen

Fuji Photo Film und Olympus Optical haben gemeinsam ein neues Flash-Speicher-Format für Digicams entwickelt, das stromsparender als bisherige Designs sein soll. Die sehr kompakte xD-Picture Card soll rund 20 x 24,9 x 1,8 mm groß sein und ist damit sogar noch einen Tick kleiner als Sonys neuer Memory Stick Duo (20 x 31 x 1,6 mm) - dennoch soll die Speicherkarte für Kapazitäten von bis zu 8 GByte ausgelegt sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank der geringen Größe, des geringen Gewichts von nur 2 Gramm und der hohen Kapazität der xD-Picture Card sollen schlankere und leichtere Digicams als bisher möglich werden. Zudem soll das neue Format auf Stromsparen getrimmt sein sowie schnelle Schreib-/Lese-Zugriffe erlauben: 16 und 32 MByte xD-Picture Cards sollen Daten mit 1,3 MByte/s beschreiben können. Bei 64-MByte-Karten sind es bereits 3 MByte/s. Die Lesegeschwindigkeit liegt jeweils bei 5 MByte/s.

xD-Picture Card - Etwa so groß wie ein Penny
xD-Picture Card - Etwa so groß wie ein Penny
Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Magdeburg
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Sowohl Fujifilm als auch Olympus planen, noch in diesem Herbst zur xD-Picture Card kompatible Digicams auf den Markt zu bringen, heißt es in einer Pressemitteilung von Fujifilm. Passend dazu will Fujifilm von Toshiba gefertigte xD-Picture Cards mit Kapazitäten von 16 MByte, 32MByte, 64 MByte und 128 MByte anbieten. Im Dezember folgt eine Karte mit 256 MByte. Speicherkarten mit Kapazitäten von 512 Megabyte und 1 Gigabyte sollen ab dem nächsten Jahr folgen. Höhere Kapazitäten seien möglich, das Maximum soll bei 8 GByte erreicht sein. Ob und ab wann eine solche Karte zu erwarten ist, wurde noch nicht angegeben.

Wenn die ersten xD-Picture Cards und kompatible Digicams erhältlich sind, sollen auch entsprechende Adapter für PCMCIA und CompactFlash angeboten werden, die bestehenden Digicams - aber auch anderen Geräten - von den unterschiedlichsten Herstellern die Nutzung der xD-Picture Card ermöglichen sollen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Peter 16. Jan 2003

ich besitze bereits eine Digitalcam mit 2 man 128 MB CF und 1 mal 64 MB CF Card. ich...

Martin 01. Aug 2002

Na, hoffentlich bleibt es dann ein paar Jahre bei dieser Verbesserung. Nicht, dass nach...

andirola 31. Jul 2002

Wahrscheinlich kommt jetzt schon die nächste Generation, nachdem die allzuteuren SD vom...

André 30. Jul 2002

Na Klasse, nach Compact Flash, Smart Media, Multimedia Card, SD-Card, Memory Stick...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /