Abo
  • Services:

xD-Picture Card - Neues Flash-Speicher-Format für Digicams

Neue kompakte Speicherkarten sollen weniger Strom verbrauchen

Fuji Photo Film und Olympus Optical haben gemeinsam ein neues Flash-Speicher-Format für Digicams entwickelt, das stromsparender als bisherige Designs sein soll. Die sehr kompakte xD-Picture Card soll rund 20 x 24,9 x 1,8 mm groß sein und ist damit sogar noch einen Tick kleiner als Sonys neuer Memory Stick Duo (20 x 31 x 1,6 mm) - dennoch soll die Speicherkarte für Kapazitäten von bis zu 8 GByte ausgelegt sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank der geringen Größe, des geringen Gewichts von nur 2 Gramm und der hohen Kapazität der xD-Picture Card sollen schlankere und leichtere Digicams als bisher möglich werden. Zudem soll das neue Format auf Stromsparen getrimmt sein sowie schnelle Schreib-/Lese-Zugriffe erlauben: 16 und 32 MByte xD-Picture Cards sollen Daten mit 1,3 MByte/s beschreiben können. Bei 64-MByte-Karten sind es bereits 3 MByte/s. Die Lesegeschwindigkeit liegt jeweils bei 5 MByte/s.

xD-Picture Card - Etwa so groß wie ein Penny
xD-Picture Card - Etwa so groß wie ein Penny
Stellenmarkt
  1. OPTIMAL SYSTEMS GmbH, Berlin
  2. EUROIMMUN AG, Dassow

Sowohl Fujifilm als auch Olympus planen, noch in diesem Herbst zur xD-Picture Card kompatible Digicams auf den Markt zu bringen, heißt es in einer Pressemitteilung von Fujifilm. Passend dazu will Fujifilm von Toshiba gefertigte xD-Picture Cards mit Kapazitäten von 16 MByte, 32MByte, 64 MByte und 128 MByte anbieten. Im Dezember folgt eine Karte mit 256 MByte. Speicherkarten mit Kapazitäten von 512 Megabyte und 1 Gigabyte sollen ab dem nächsten Jahr folgen. Höhere Kapazitäten seien möglich, das Maximum soll bei 8 GByte erreicht sein. Ob und ab wann eine solche Karte zu erwarten ist, wurde noch nicht angegeben.

Wenn die ersten xD-Picture Cards und kompatible Digicams erhältlich sind, sollen auch entsprechende Adapter für PCMCIA und CompactFlash angeboten werden, die bestehenden Digicams - aber auch anderen Geräten - von den unterschiedlichsten Herstellern die Nutzung der xD-Picture Card ermöglichen sollen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  2. (u. a. WD 8 TB externe Festplatte USB 3.0 149,99€)

Peter 16. Jan 2003

ich besitze bereits eine Digitalcam mit 2 man 128 MB CF und 1 mal 64 MB CF Card. ich...

Martin 01. Aug 2002

Na, hoffentlich bleibt es dann ein paar Jahre bei dieser Verbesserung. Nicht, dass nach...

andirola 31. Jul 2002

Wahrscheinlich kommt jetzt schon die nächste Generation, nachdem die allzuteuren SD vom...

André 30. Jul 2002

Na Klasse, nach Compact Flash, Smart Media, Multimedia Card, SD-Card, Memory Stick...


Folgen Sie uns
       


Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019)

Das neue Nokia 9 Pureview von HMD Global verspricht mit seinen fünf Hauptkameras eine verbesserte Bildqualität. Wir haben das im Hands on überprüft.

Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

    •  /