LICQ: Neue Version des freien ICQ-Clients für Linux

LICQ 1.2.0a mit Bugfixes und neuen Funktionen

Mit LICQ 1.2.0 bzw. 1.2.0a hat Jon Keating jetzt ein neues Major Release des freien ICQ-Client für Linux, LICQ, veröffentlicht. Die neue Version wartet mit zahlreichen Bugfixes, aber auch einigen neuen Funktionen auf.

Artikel veröffentlicht am ,

So unterstützt LICQ 1.2.0 erstmals die serverseitige Liste, das Senden von SMS und einen ICQ-CLB-Dateikonverter.

Stellenmarkt
  1. IT - Anwendungsbetreuer (m/w/d) Kfz-Handel
    FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg oder remote
  2. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration
    TGW Robotics GmbH, Stephanskirchen
Detailsuche

LICQ unterstützt unter anderem User-Gruppen, Interfaces für verschiedene Desktop-Systeme, die via PlugIns realisiert werden und SSL für sichere Kommunikation. Zudem ist die Software kompatibel zu ICQ-2001b-Clients von Mirabilis.

Die kurz nach der Version 1.2.0 veröffentlichte Version 1.2.0a behebt einige kleine Fehler, die unter bestimmten Umständen zu Problemen mit LICQ 1.2.0 führen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Juile 17. Aug 2005

Hallo!! vielleicht bin ich ja einfach nur zu blöd aber wie genau krieg ich jetzt 'golem...

Daniel 31. Jul 2002

Also bei mir hat der unter kde eine miese nachrichtendarstellung. Die Nachrichten werden...

Evil Azrael 30. Jul 2002

Doch... hatte für 1 stunde lang mal 2002a drauf, das hat die History ohne Murren...

RipClaw 30. Jul 2002

Die kriegst du nicht mal beim Original ICQ :-(



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernsehen
Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
Eine Anleitung von Mathias Küfner

Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Ukrainekrieg: Russland setzt angeblich Laserwaffen gegen Drohnen ein
    Ukrainekrieg
    Russland setzt angeblich Laserwaffen gegen Drohnen ein

    Russische Hochenergielaser sollen auch Satelliten blenden. US-Landstreitkräfte montieren kleinere Systeme auf Panzer, Rheinmetall arbeitet noch daran.
    Von Matthias Monroy

  3. Klimakrise: Intel baut Rechenzentrum für Tests zur Nachhaltigkeit
    Klimakrise
    Intel baut Rechenzentrum für Tests zur Nachhaltigkeit

    Mit 700 Millionen US-Dollar will Intel die Kühlung und Abwärme von Rechenzentren erforschen. Eine Immersionskühlung wird Open Source.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /