Abo
  • Services:

Adobe und Macromedia legen Patentstreit bei

Außergerichtliche Einigung zwischen Adobe und Macromedia

Adobe und Macromedia haben sich in ihrem Patentrechtsstreit jetzt außergerichtlich geeinigt. Die Konditionen der Einigung wurden nicht verlautbart, Folgen für Kunden beider Unternehmen soll es nicht geben.

Artikel veröffentlicht am ,

Zunächst hatte Adobe im August 2000 den Grafikprogrammhersteller Macromedia verklagt, da dieser seit einiger Zeit in den Programmen schwebende Palettenmenüs verwendet, für die Adobe Patentrechte besitzt. Anschließend schlug Macromedia zurück und beschuldigte Adobe ähnlicher "Verfehlungen". So seien drei US-amerikanische Macromedia-Patente durch Adobes Illustrator-Zeichenprogramm verletzt worden.

Im Mai 2002 sprach der U.S. District Court of Delaware Adobe 2,8 Millionen US-Dollar Schadensersatz zu. Kurz darauf urteilte ein anderes Gericht gegen Adobe und sprach Macromedia einen Schadensersatz von 4,8 Millionen US-Dollar zu.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,99€

bdarwin 30. Jul 2002

Also so viel ich weiß, benötigt eine Erfindung einen erheblichen Anteil an eigener...

Meister 30. Jul 2002

hmmm und das Wort "Palette" ist ein von mir geschütztes Wort. Bei Benutzung kostet das 0...

hmmm 30. Jul 2002

Da hat MS aber ein Patent drauf...

Knerf 30. Jul 2002

Sollen sie doch andockende Palettenfenster machen... sind eh praktischer.


Folgen Sie uns
       


LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018)

Auf der Light + Building 2018 zeigt LG Display Licht, das auch Ton produziert.

LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018) Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

    •  /