Speicherpreise wieder deutlich gestiegen

Vor allem DDR-Markenspeicher legten deutlich zu

Waren die Speicherpreise Mitte Juni wieder im Keller, stiegen die Preise für Speicherriegel in den vergangenen Wochen erneut deutlich an. Vor allem die Preise für DDR-RAM legten zum Teil um über 50 Prozent zu.

Artikel veröffentlicht am ,

Kostete eine 256-MB-NoName-DDR-SDRAM im Juni noch gut 50 Euro, liegen die Preise im Schnitt derzeit bei um die 80 Euro, die günstigsten Angebote beginnen bei etwa 70 Euro. Die Preise für PC133 SDRAM (NoName) hingegen liegen konstant im Bereich von 50 bis 55 Euro.

Stellenmarkt
  1. IT Consultant Store Solutions (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. IT Trainer / Consultant (m/w/d)
    Grass GmbH Gesellschaft für Beratung und Softwareentwicklung, Bad Kreuznach (Home-Office möglich)
Detailsuche

Ein ähnliches Bild ergeben auch die Preise für Markenspeicher: 256 MB Infineon DDRRAM (PC2100 CL2) legte gegenüber Mitte Juni von 55,- Euro auf derzeit etwa 90 Euro zu, 256 MB Kingston ValueRAM (PC2100 CL2.5) stieg von knapp 70,- Euro auf heute knapp 105,- Euro, wobei die billigsten Anbieter auch hier die Riegel schon ab etwa 80,- Euro im Angebot haben.

Auch die Preise für das konkurrierende RDRAM legten zum Teil zu: Der Preis für 256 MB Samsung PC800 RDRAM kletterte im Schnitt von 115,- Euro auf gut 135 Euro, während Infineons Riegel nur zwischen etwa 118 Euro und 130 Euro schwankten, derzeit aber für rund 122 Euro zu haben sind.

Weitere Informationen zu Speicher-Preisen und deren Preistendenzen finden Sie in unserem Speicher-Preisvergleich unter markt.golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


witzbold 02. Sep 2003

heisst das, das medion jetzt schon für den aldi computer weihnachten 2003 einkauft?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ebay-Kleinanzeigen
Im Chat mit den Phishing-Betrügern

Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
Artikel
  1. Tesla, Huawei, ICANN: Tesla-Unfall mit drei Toten wird untersucht
    Tesla, Huawei, ICANN
    Tesla-Unfall mit drei Toten wird untersucht

    Sonst noch was? Was am 19. Mai 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Polizei: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
    Polizei
    Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

    Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  3. Lieferdrohnen: Wingcopter erhält Großauftrag für Afrika
    Lieferdrohnen
    Wingcopter erhält Großauftrag für Afrika

    Nach einem Großauftrag für Wingcopter aus den USA folgt nun der bisher größte kommerzielle Einsatz von Lieferdrohnen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /