Abo
  • Services:

Cirrus Logic: Bald MP3-CD-Player für unter 50,- Euro

Neuer Audiochip soll billige digitale Audioplayer möglich machen

Der Chiphersteller Cirrus Logic hat einen neuen Musik-Chip fertig gestellt, der portable digitale Audioplayer zu einem Endverkaufspreis für unter 50,- Euro ermöglichen soll. MP3- und WMA-Abspielmöglichkeit soll damit bald auch in Billiggeräten zu finden sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die kombinierte Hard- und Software-Lösung "CS7410" von Cirrus Logic soll für CD-basierte Audio-Systeme wie portable CD-Player, Boom-Boxen und Mini-Audio-Systeme optimiert sein. Der CS7410 unterstützt die Komprimierungsformate CD-DA, MP3 mit einer Bitrate von 5 bis 640 kbps, Windows Media Audio (WMA) mit einer Bitrate von 5 bis 192 kbps und soll zudem auf andere künftige Standards angepasst werden können.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Der CS7410 enthält einen 32-Bit-RISC-Kernprozessor, einen 16-Bit-Audio-DSP, einen 18-Bit-Delta-Sigma-D/A-Wandler, 256 KByte ROM und 80 KByte RAM in einem 100-poligen LQFP- oder MQFP-Baustein (8,62 US-Dollar/Stück). Auf Grund des hoch integrierten Designs sollen sich niedrigere System-Gesamtkosten ergeben. Herstellern bietet Cirrus Logic bereits fertige Referenz-Designs für verschiedene Audioplayer. Bei der Spieldauer sollen etwa mit zwei AA-Batterien 14 Stunden und mehr möglich sein.

Cirrus Logic erhofft sich viel von dem neuen Chip und zitiert die Marktforschungsgesellschaft IDC, laut deren Meinung allein in den USA die ausgelieferten Stückzahlen von MP3-CD-Playern noch in diesem Jahr höher sein werde als die Verkaufszahlen in jeder anderen Audio-Player-Kategorie. Von über 1 Million Stück im Jahre 2001 soll sich nach IDC der Absatz bis 2006 auf über 18 Millionen Stück erhöhen, was einer konsolidierten jährlichen Zuwachsrate von 77 Prozent entspricht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

pUsTeKuCheN 30. Jul 2002

Na und??? Wo steht das was von variablen Bitraten????????? Schlaumeier!!!!!!

knaller 29. Jul 2002

Augen auf bei Eierkauf!!!

pUsTeKuCheN 29. Jul 2002

wo steht das bitteschön?

knaller 29. Jul 2002

na logisch, steht doch sogar in der meldung!!! und würde anders auch keine grossen sinn...

bodybag 29. Jul 2002

ich denke schon, sonst würden sie ja keinen verkaufen können =) VBR ist ja echt...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
Auf zum Pixelernten!

In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


      •  /