Abo
  • Services:

US-Industrie könnte Filesharing-Nutzer bald legal angreifen

"Peer to Peer Piracy Prevention Act" soll Industrie den Gegenangriff ermöglichen

Vier US-amerikanische Kongressabgeordnete, darunter auch der DMCA-Befürworter Howard L. Berman, haben eine Gesetzesvorlage veröffentlicht, mit der Peer-to-Peer-Raubkopiernetzwerke bekämpft werden sollen. Der "Peer to Peer Piracy Prevention Act" getaufte Gesetzesvorschlag soll der Industrie die Möglichkeit geben, sich auch mit normalerweise verbotenen technischen Mitteln aktiv gegen Raubkopierer zu wehren - so soll das gezielte Angriffe auf Peer-to-Peer-Netzwerke bzw. deren Teilnehmer erlaubt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

"Den Gesetzesentwurf den meine Kollegen und ich heute vorgestellt haben wird dem Markt die Freiheit geben, Techniken zu entwickeln, die P2P-Piraterie vereiteln ohne die P2P-Netzwerke selbst zu behindern. Dies ermöglicht er indem er Urheberrechts-Inhabern unter bestimmten beschränkten Bedingungen erlaubt, technische Werkzeuge zu nutzen um die P2P-Piraterie zu konterkarieren ohne Angst vor rechtlichen Konsequenzen haben zu müssen", so Berman.

Inhalt:
  1. US-Industrie könnte Filesharing-Nutzer bald legal angreifen
  2. US-Industrie könnte Filesharing-Nutzer bald legal angreifen

Dies umfasse das "Sperren, Stören, Blockieren, Ablenken und sonstige Beeinträchtigen" der Verbreitung von jeglichem urheberrechtlich geschützten Material auf öffentlich zugängigen Peer-to-Peer Filesharing-Netzwerken. Ohne gerichtliche Autorisation dürfen die Daten auf den Rechnern der Filetrader allerdings weder verändert noch zerstört werden. Möglich werden also etwa Denial of Service (DoS) Attacken und ähnliches, was auch nach US-Gesetzen noch verboten ist.

Da der Gesetzesvorschlag in den USA erwartungsgemäß schon für aufgeregte Diskussionen sorgt, wiegelte Berman bereits ab, dass der "Peer to Peer Piracy Prevention Act" es Urheberrechts-Inhabern nicht erlaube, Viren in P2P-Netzwerke zu schleusen, sich in persönliche Dateien von P2P-Nutzern zu hacken oder wahllos rechtmäßigen Dateitausch zu blockieren. "Zudem erlaubt unser Gesetz es Urheberrechts-Inhabern nicht, das Eigentum von Mittelsleuten zu schädigen, ISPs eingeschlossen, oder dem eigentlichen P2P-Piraten mehr als einen Bagatellschaden zuzufügen", so Berman.

Wer das Gesetz missbrauche, so es denn vom Kongress angenommen wird, und dessen Rahmenbedingungen übertrete, werde laut Berman mit den bestehenden Gesetzen hart bestraft. Betroffene "Filesharer" sollen dann gerichtlich gegen den Schuldigen vorgehen können, auch von staatlicher Seite könne man dann gegen ein schwarzes Schaf aktiv werden.

US-Industrie könnte Filesharing-Nutzer bald legal angreifen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 11,99€, Little Nightmares 5,50€)
  2. 999,00€
  3. (u. a. Window Silver 99,90€)
  4. 59,90€ (Bestpreis!)

Darkster 04. Jun 2003

Moin Leute! Ich kapier' nicht, was so schlecht an "Raub"kopien sein soll, ist doch voll...

NewJorg 31. Jan 2003

Wie wäre es wenn die Filesharing Tools in ihrer Lizenz dann eine Klausel haben das...

Ralf 29. Nov 2002

Ein Amerikaner kann einen Deutschen immer angreifen, dazu braucht er keine Gesetz

Skatepunk 31. Jul 2002

habe gerade gelesen, dass die Seite der RIAA (die vereinigung der amerikansichen...

rochester 31. Jul 2002

guter punkt. nach einigem nachdenken stimme ich dir zu: es wäre das beste für die P2P...


Folgen Sie uns
       


Mac Mini mit eGPU - Test

Der Mac Mini hat zwar sechs CPU-Kerne und viel Speicher, aber nur eine integrierte Intel-GPU. Dank Thunderbolt 3 können wir aber eine externe Grafikkarte anschließen, was für Videoschnitt interessant ist.

Mac Mini mit eGPU - Test Video aufrufen
Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

    •  /