Abo
  • Services:

US-Industrie könnte Filesharing-Nutzer bald legal angreifen

Berman bezeichnet sich selbst als großen Fan von P2P-Netzwerken und der Technik dahinter: "Ich denke diese Netzwerke haben ein großartiges Potenzial für alle Arten von legalen Anwendungen, die legale Distribution kopiergeschützten Materials eingeschlossen." Allerdings solle es nicht im Ermessen eines Raubkopierers sondern in dem des jeweiligen Schöpfers liegen, ob sie ihre Arbeiten über ein P2P-Netzwerk verteilen. Berman betonte, dass Künstler, Filmproduzenten und andere Urheberrechts-Inhaber durch P2P-Netzwerke mit massivem Raubkopieraktivitäten konfrontiert seien und dafür keine Kompensation erhalten. "P2P Piraterie muss erledigt werden, und zwar sofort".

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Abschließend erklärte Berman in einer Mitteilung zur Gesetzesvorlage: "Kein Gesetz kann das Problem von Peer-to-Peer-Piraterie ausmerzen. Aber die Beseitigung von unbeabsichtigten legalen Beschränkungen für Techniken, die helfen könnten mit den Problemen fertig zu werden, ist ein wichtiger Teil der Lösung." Ebenfalls am Peer to Peer Piracy Prevention Act beteiligt sind die Abgeordneten Howard Coble, Lamar Smith und Robert Wexler.

Aus der Industrie gibt es schon erste Zustimmung zum Peer to Peer Piracy Prevention Act, allen voran geht die Musikindustrie-Organisation RIAA, deren Vorsitzende und CEO Hilary Rosen sich erfreut über den Vorschlag zeigte, der eine "innovative Herangehensweise" an das gravierende Problem der Internet-Piraterie mit sich bringen würde. "Wir freuen uns darauf, mit dem Kongressabgeordneten Berman, Chairman Coble und den anderen Kongressmitgliedern an dieser wichtigen Initiative zu arbeiten", so Rosen in einer kurzen RIAA-Pressemitteilung.

Auch ohne das Gesetz hat die Industrie bereits Wege ersonnen, sich direkt gegen Raubkopien in P2P-Filsharing-Netzwerken zu wehren: So sollen bereits gefälschte Dateien eingeschleust werden, die dem Empfänger lediglich Datenmüll bescheren. Doch wie üblich gibt es auch hier bereits die ersten Tools, die kaputte oder veränderte Dateien entlarven. Zudem wird bereits auf diversen US-Sites berichte, dass Internet Service Provider (ISP) versuchen Filesharing-Tools zu blocken, etwa durch Sperren von deren üblicherweise genutzten Ports.

 US-Industrie könnte Filesharing-Nutzer bald legal angreifen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 33,49€
  3. (-82%) 8,88€
  4. 4,99€

Darkster 04. Jun 2003

Moin Leute! Ich kapier' nicht, was so schlecht an "Raub"kopien sein soll, ist doch voll...

NewJorg 31. Jan 2003

Wie wäre es wenn die Filesharing Tools in ihrer Lizenz dann eine Klausel haben das...

Ralf 29. Nov 2002

Ein Amerikaner kann einen Deutschen immer angreifen, dazu braucht er keine Gesetz

Skatepunk 31. Jul 2002

habe gerade gelesen, dass die Seite der RIAA (die vereinigung der amerikansichen...

rochester 31. Jul 2002

guter punkt. nach einigem nachdenken stimme ich dir zu: es wäre das beste für die P2P...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
    iOS 12 im Test
    Auch Apple will es Nutzern leichter machen

    Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

      •  /