Abo
  • Services:

Kriminelle Computerattacke auf Strato-Rechenzentrum

DoS-Attacke legt am Donnerstag das Rechenzentrum von Strato lahm

Gestern Abend war es beim Webhoster Strato zu heftigen Störungen gekommen. Kundenseiten waren längere Zeit nicht erreichbar. Schuld war laut Strato eine "schwere kriminelle DoS-Computerattacke" auf das Strato-Rechenzentrum von KPNQwest in Karlsruhe.

Artikel veröffentlicht am ,

Strato hat beim Landeskriminalamt Berlin wegen Computersabotage Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet und will die Strafverfolgungsbehörden und weitere zur Identifikation des Straftäters Qualifizierte mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen.

Die entsprechenden Experten der Systemlieferanten und Dienstleister, die von dem Angriff betroffen sind, hätten die Angriffe mittlerweile analysiert und Abwehrmaßnahmen für den Wiederholungsfall vorbereitet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,95€
  2. 19,95€
  3. 4,95€
  4. (u. a. The Banner Saga 3 12,50€, Pillars of Eternity II: Deadfire 24,99€)

Bernd 27. Mär 2003

Hallo, vieleicht nicht mehr aktuell aber trotzdem. Sehr guter Provider ist Schlund und...

pete 13. Sep 2002

www.domainfactory.de

Ernst Zimmer 31. Jul 2002

Cracker nutzen nicht nur Line Floods zum Angriff Wir verhindern z. B. auch...

nostro 29. Jul 2002

Die Fa. Strato sollte den Attackierenden ausfindig und anschließend zum neuen Sys-Admin...

Armin 29. Jul 2002

Da hat wohl jeder Provider seine spezifischen Schwächen. Schlund und Partner stellt zum 1...


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Elektroauto Eine Branche vor der Zerreißprobe

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

    •  /