Abo
  • Services:

GeForce4 Ti 4200 bald Standard in Mainstream-PCs?

Vobis liefert ersten 1000-Euro-PC mit Athlon XP und GeForce4 Ti 4200 aus

In den letzten Wochen sind die Preise von Grafikkarten mit NVidias GeForce4-Ti-4200-Grafikprozessor deutlich gesunken, was nun zumindest Vobis dazu veranlasst hat, umzusatteln und den ersten 1000-Euro-Serien-PC damit auszustatten. Bisher wurden in PCs dieses Preisbereichs eher deutlich weniger leistungsfähige GeForce4-MX-Grafikkarten oder Konkurrenzprodukte von ATI verbaut.

Artikel veröffentlicht am ,

Grafikkarten mit NVidias GeForce4 Ti 4200 liegen derzeit in der Gunst der Kunden auf Grund ihres Preis-Leistungs-Verhältnisses - und ihrer teils recht guten Übertaktungsmöglichkeit zur weiteren Leistungssteigerung - sehr weit vorne. Im Handel haben bereits die ersten GeForce4-Ti-4200-Grafikkarten einen Preisbereich von 150,- bis 170,- Euro erreicht. Die im Vergleich nicht voll DirectX-8-kompatiblen GeForce4-MX-Grafikkarten liegen preislich nicht sehr weit darunter.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen

Im Moment sieht es zudem so aus, als ob die Preise in den nächsten Wochen noch etwas weiter sinken werden. Beim GeForce4-Ti-4200/4400-Konkurrenten ATI Radeon 8500 und dessen niedriger getakteter "Light-Version" Radeon 8500LE sind die Preise ebenfalls schon auf bis zu 150,- respektive bis zu 135,- Euro gesunken. DirectX-8-Hardware rutscht damit endlich in den Mainstream-Markt - dafür dürfte insbesondere auch die Ankündigung von ATIs Low-End-DirectX-8-Hardware Radeon 9000 und Radeon 9000 Pro gesorgt haben. Diese Karten müssen, wenn sie ab Mitte August erhältlich sein werden, allerdings noch deutlich günstiger angeboten werden als von ATI angekündigt, da ihre Leistung nicht an die von GeForce4-Ti- und Radeon-8500-Grafikkarten heranreicht. Zudem steht für den Herbst die nächste Generation von Grafikkarten auf der Matte, die ihrerseits zu Preissenkungen bei der "alten" Hardware führen dürfte.

Vobis hat auf Grund der gesunkenen Preise angekündigt, in dem ab Montag, den 28. Juli 2002, erhältlichen "Highpaq D XD Power 2000+Ti" erstmals eine GeForce4-Ti-4200-Grafikkarte serienmäßig einzusetzen und diesem damit ein deutliches Plus an Leistung zu spendieren. Das Komplettsystem mit AMD Prozessor Athlon 2000+, 256 MByte DDR-SDRAM, GeForce4-Ti-4200 Grafikkarte mit 64 MByte und VGA/DVI-I/TV-Out-Ausgängen, 80-GByte-Festplatte, ein 32x12x40x-CD-RW-Brenner, 16fach-DVD-Laufwerk, Tastatur, Maus, Windows XP Home (OEM-Version mit Recovery-CD) sowie dem Office Paket Lotus SmartSuite 9.7 soll 999,- Euro kosten.

Es ist zu erwarten, dass Vobis nicht der einzige Händler ist bzw. sein wird, der dem GeForce4 Ti 4200 auf Grund sinkender Grafikkartenpreise den Weg in den Mainstream-PC öffnet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Paulchen 21. Aug 2002

Rechne doch mal die Komponenten zusammen (nicht zu vergessen Gehäuse, Netzteil, Software...

DaChef 02. Aug 2002

Also mein PII 333 Mhz mit Ati Rage Pro AGP (!!! ->AGP !!!) hat 3500 Mark beim Mediamarkt...

zaz 27. Jul 2002

@john doe Sorry, aber da vertust Du Dich wohl etwas. Natürlich gab es damals PCs für...

Paul Ryen 26. Jul 2002

Leider ist das nicht richtig. Ein guter PC hat auch früher 2000DM gekostet. Der Vobis PC...

john doe 26. Jul 2002

früher noch 1000 mark als durchschnittspreis für einen einsteiger rechner und jetzt 1000...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /