Abo
  • Services:

GeForce4 Ti 4200 bald Standard in Mainstream-PCs?

Vobis liefert ersten 1000-Euro-PC mit Athlon XP und GeForce4 Ti 4200 aus

In den letzten Wochen sind die Preise von Grafikkarten mit NVidias GeForce4-Ti-4200-Grafikprozessor deutlich gesunken, was nun zumindest Vobis dazu veranlasst hat, umzusatteln und den ersten 1000-Euro-Serien-PC damit auszustatten. Bisher wurden in PCs dieses Preisbereichs eher deutlich weniger leistungsfähige GeForce4-MX-Grafikkarten oder Konkurrenzprodukte von ATI verbaut.

Artikel veröffentlicht am ,

Grafikkarten mit NVidias GeForce4 Ti 4200 liegen derzeit in der Gunst der Kunden auf Grund ihres Preis-Leistungs-Verhältnisses - und ihrer teils recht guten Übertaktungsmöglichkeit zur weiteren Leistungssteigerung - sehr weit vorne. Im Handel haben bereits die ersten GeForce4-Ti-4200-Grafikkarten einen Preisbereich von 150,- bis 170,- Euro erreicht. Die im Vergleich nicht voll DirectX-8-kompatiblen GeForce4-MX-Grafikkarten liegen preislich nicht sehr weit darunter.

Stellenmarkt
  1. Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar, Butzbach
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Im Moment sieht es zudem so aus, als ob die Preise in den nächsten Wochen noch etwas weiter sinken werden. Beim GeForce4-Ti-4200/4400-Konkurrenten ATI Radeon 8500 und dessen niedriger getakteter "Light-Version" Radeon 8500LE sind die Preise ebenfalls schon auf bis zu 150,- respektive bis zu 135,- Euro gesunken. DirectX-8-Hardware rutscht damit endlich in den Mainstream-Markt - dafür dürfte insbesondere auch die Ankündigung von ATIs Low-End-DirectX-8-Hardware Radeon 9000 und Radeon 9000 Pro gesorgt haben. Diese Karten müssen, wenn sie ab Mitte August erhältlich sein werden, allerdings noch deutlich günstiger angeboten werden als von ATI angekündigt, da ihre Leistung nicht an die von GeForce4-Ti- und Radeon-8500-Grafikkarten heranreicht. Zudem steht für den Herbst die nächste Generation von Grafikkarten auf der Matte, die ihrerseits zu Preissenkungen bei der "alten" Hardware führen dürfte.

Vobis hat auf Grund der gesunkenen Preise angekündigt, in dem ab Montag, den 28. Juli 2002, erhältlichen "Highpaq D XD Power 2000+Ti" erstmals eine GeForce4-Ti-4200-Grafikkarte serienmäßig einzusetzen und diesem damit ein deutliches Plus an Leistung zu spendieren. Das Komplettsystem mit AMD Prozessor Athlon 2000+, 256 MByte DDR-SDRAM, GeForce4-Ti-4200 Grafikkarte mit 64 MByte und VGA/DVI-I/TV-Out-Ausgängen, 80-GByte-Festplatte, ein 32x12x40x-CD-RW-Brenner, 16fach-DVD-Laufwerk, Tastatur, Maus, Windows XP Home (OEM-Version mit Recovery-CD) sowie dem Office Paket Lotus SmartSuite 9.7 soll 999,- Euro kosten.

Es ist zu erwarten, dass Vobis nicht der einzige Händler ist bzw. sein wird, der dem GeForce4 Ti 4200 auf Grund sinkender Grafikkartenpreise den Weg in den Mainstream-PC öffnet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 11,99€, Little Nightmares 5,50€)
  2. 999,00€
  3. (u. a. Window Silver 99,90€)
  4. 59,90€ (Bestpreis!)

Paulchen 21. Aug 2002

Rechne doch mal die Komponenten zusammen (nicht zu vergessen Gehäuse, Netzteil, Software...

DaChef 02. Aug 2002

Also mein PII 333 Mhz mit Ati Rage Pro AGP (!!! ->AGP !!!) hat 3500 Mark beim Mediamarkt...

zaz 27. Jul 2002

@john doe Sorry, aber da vertust Du Dich wohl etwas. Natürlich gab es damals PCs für...

Paul Ryen 26. Jul 2002

Leider ist das nicht richtig. Ein guter PC hat auch früher 2000DM gekostet. Der Vobis PC...

john doe 26. Jul 2002

früher noch 1000 mark als durchschnittspreis für einen einsteiger rechner und jetzt 1000...


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 angespielt

Anno 1800 in der Vorschau: Wir konnten Blue Bytes Aufbautitel einige Zeit lang spielen, genauer gesagt, bis einschließlich der dritten von fünf Zivilisationsstufen. Anno 1800 orientiert sich mehr an Anno 1404 und nicht an den in der Zukunft angesiedelten direkten Vorgängern.

Anno 1800 angespielt Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

    •  /