Creative MuVo - Kombination aus MP3-Player und USB-Speicher

Schlüsselanhängergroßer MP3-Player kann wie ein USB-Speicher bespielt werden

Nachdem das Unternehmen Creative kürzlich mit der "Jukebox 3" seinen neuen Festplatten-MP3-Player ankündigte, folgt nun mit dem "MuVo" ein schlüsselanhängergroßer Mini-MP3-Player, der auch als USB-Speicher genutzt werden kann. Das aktuelle Mitglied von Creatives Nomad-Serie von digitalen, tragbaren Audiowiedergabegeräten wiegt lediglich 28 Gramm.

Artikel veröffentlicht am ,

Creative MuVo
Creative MuVo
Der MuVo bietet einen nichtflüchtigen Speicher mit einer Kapazität von 64 MByte und soll damit bis zu eine Stunde Musik im MP3-Format in CD-naher Qualität (bei 128 kbps) speichern können. Verwendet man Microsofts WMA-Format bei ebenfalls 128 kbps sollen gar bis zu zwei Stunden Musik auf den MuVo passen, was allerdings zu bezweifeln ist. Dazu müsste man bei aktueller WMA-Kompressionstechnik die Qualität auf 64 kbps herunterschrauben; laut Angaben des Windows Media Player kommt man dann für zwei Stunden Audio mit rund 60 MByte aus, was vermutlich der versprochenen CD-Qualität nicht entsprechen dürfte.

Stellenmarkt
  1. IT Projektmanager (m/w/d) ERP-Systeme
    SARPI Deutschland GmbH, Marl
  2. Serviceexperte (m/w/d) IT Identity Management (IDM) & AD
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Dank seiner USB-Schnittstelle soll der MuVo - zumindest unter Windows Millennium, 2000 und XP - ohne aufwendige Treiberinstallation wie ein externes Laufwerk erkannt und angesprochen werden können. Lediglich für Windows 98 und Windows 98 SE müssen Treiber selbst installiert werden, so Creative. Anschließend kann der MuVo per Drag-&-Drop nicht nur mit MP3- oder WMA-Dateien gefüllt, sondern wie ein normales USB-Speichermodul auch zum Transport anderer Dateien - etwa von Fotos, Präsentationen oder Software - eingesetzt werden.

Zwei Teile
Zwei Teile
Der 75 x 35 x 13 mm kleine MuVo, der nicht nur so groß wie ein Schlüsselanhänger ist, sondern auch als ein solcher genutzt werden kann, besteht aus zwei Teilen: Der eigentliche MP3-Player mit USB-Stecker wird zum Anschluss an den PC aus seiner Schutzhülle gezogen, in der auch eine AAA-Batterie zur mobilen Stromversorgung steckt. Zwölf Stunden soll das Gerät damit unterwegs durchhalten. Trotz der geringen Größe sollen die Funktionstasten leicht zu benutzen sein - dafür gibt es lediglich eine LED zur Anzeige des aktuellen Betriebsstatus des Gerätes; ID3-Titelinformationen werden nicht angezeigt.

Der Creative MuVo soll ab Ende August zum Listenpreis von 149,- Euro im Fachhandel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Frau Roemer 14. Jun 2004

ich habe einen Creative MP3 Player und mein Computer erkennt ihn nicht. Die MoVo Treiber...

Lordi 29. Jan 2003

Habe mal ne Frage. Kann man den Muvo auch mit einer Speicherkarte auf 128 MB erweitern??

MadMax2303 02. Jan 2003

Finde das Teil supergeil !! Musste Gleich zuschlagen

Wuddy 23. Nov 2002

auf den muvo kann ich doch auch andere dateine als musik dateien wie zb. .doc oder so...

hej 21. Nov 2002

Mann kann die 128MB-Version auch im deutschen Shop von Creative bestellen: http://de...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /