Abo
  • Services:

QSC wächst weiter und reduziert Verluste

Break-Even auf EBITDA-Basis in 2003 angestrebt

Der DSL-Dienstleister QSC erzielte nach vorläufigen Berechnungen im zweiten Quartal 2002 einen Umsatz in Höhe von 11,5 Millionen Euro (Q2 2001: 7,1 Millionen Euro). Trotz des schwachen konjunkturellen Umfelds legte der QSC-Umsatz gegenüber dem ersten Quartal 2002 um 20 Prozent zu.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu dieser Entwicklung trug insbesondere der Erfolg im Endkundengeschäft mit der Dachmarke Q-DSL sowie der Ausbau der Dienstleistungen für Geschäftskunden bei, so QSC. Im ersten Halbjahr 2002 erreichte QSC nach vorläufigen Berechnungen einen Umsatz in Höhe von 21,1 Millionen Euro nach 12,4 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2001. Den vorläufigen Verlust auf EBITDA-Basis konnte QSC im zweiten Quartal 2002 auf minus 16 Millionen Euro nach minus 23,6 Millionen Euro im vergleichbaren Vorjahreszeitraum begrenzen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Hamburg (Home-Office möglich)
  2. BWI GmbH, Berlin, Strausberg

Für das erste Halbjahr 2002 führt dies zu einem Ergebnis auf EBITDA-Basis in Höhe von minus 32,3 Millionen Euro (1. Halbjahr 2001: minus 45,7 Millionen Euro). Dieser positive Trend spiegelt sich auch im Liquiditätsverbrauch wieder.

Nach ersten Berechnungen lag der Liquiditätsabfluss im zweiten Quartal 2002 bei minus 17,2 Millionen Euro nach minus 19,0 Millionen Euro im ersten Quartal 2002, was einer weiteren Verbesserung um fast 10 Prozent entspricht. Die Liquidität zum 30. Juni 2002 beläuft sich auf rund 117,6 Millionen Euro gegenüber 153,8 Millionen Euro zum 31. Dezember 2001.

Ungeachtet der schwachen Konjunktur hält QSC an der Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2002 in Höhe von 46 bis 54 Millionen bei einem geplanten Verlust auf EBITDA-Basis zwischen minus 60 und 70 Millionen Euro fest. Das Unternehmen plant voraussichtlich im Verlauf des Jahres 2003 den Break-Even auf EBITDA-Basis und im Verlauf des Jahres 2004 den Break-Even auf Cashflow-Basis zu erreichen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Window Silver 99,90€)
  2. 59,90€ (Bestpreis!)
  3. 54,99€
  4. (u. a. Tablet PC 143,99€, Schallplattenspieler 63,99€)

Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

    •  /