Abo
  • Services:

01081: Minutenpreis von 1,5 Cent

US-Amerikagespräche für nur einen Cent

Nach Angaben der 01081 Telecom AG, einem neuen Anbieter auf dem Call-by-Call-Markt, kann man mit der Netzbetreiberkennziffer 01081 bundesweit nach einer abgelaufenen Testphase in München und Umgebung nun deutschlandweit zu einem Minutenpreis von 1,5 Cent telefonieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Angebot gilt ohne Anmeldung oder Mindestumsatz. Die Mobilfunknetze (D1, D2, E-Plus und O2) sind mit der 01081-Vorwahl für 17 Cent pro Minute vom normalen Festnetz aus erreichbar. Zu O2-Kunden funktionierte das Angebot zu Redaktionsschluss dieses Artikels allerdings nicht.

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein
  2. Wentronic GmbH, Braunschweig

In die USA (Festnetze und Mobilnetze) kann man für einen einzigen Eurocent pro Minute telefonieren, nach Kanada sind es zwei. Am teuersten ist es mit einem Euro pro Minute nach Eritrea , die Cook-Inseln und Kuba. Wer in die Antarktis telefonieren möchte, zahlt dafür 50 Cent pro Minute.

Damit man von eventuellen Gebührenerhöhungen nicht überrascht wird, teilt der Anbieter vor dem Gespräch gebührenfrei den Tarif mit. Weitere Informationen zu der in Düsseldorf ansässigen AG und zu den Tarifen von 01081 Telecom sind im Internet zu finden unter www.01081.com.

Die Abrechnung aller Tarife erfolgt im Minutentakt und über die Telefonrechnung der Deutschen Telekom.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Tandler 26. Jul 2002

.. in der Tat sehr dubios, auch die Faxnummer (0180...). Keine Hotlinenummer. Wo wende...

DEADMAN 26. Jul 2002

Wer will in die Antarktis telefonieren??? Gibts da überhaupt Telefone??

DietmarB 26. Jul 2002

Etwas spärlich die Infos, auch die Angaben zur Firma entsprechen noch nicht einmal den...

MarkoG 26. Jul 2002

Bisher (13.35 Uhr) wird der Minutenpreis nicht angesagt


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

    •  /