Abo
  • Services:

Moorhuhn flieht - Phenomedia verliert Lizenzrechte

Moorhuhn-Schöpfer kündigte Lizenzvertrag mit Phenomedia

Laut einer Mitteilung seiner Anwaltskanzlei hat der Grafiker und Charakter-Designer Ingo Mesche seine Schöpfung, das "Moorhuhn", wieder unter seine Fittiche genommen. Der insolventen Phenomedia AG habe er die Lizenzrechte mit sofortiger Wirkung entzogen, die dem Flattervieh mehrere Computer- und Videospiele gewidmet hatte.

Artikel veröffentlicht am ,

Moorhuhn flattert heim
Moorhuhn flattert heim
Damit ist die Phenomedia AG ab sofort nicht mehr befugt, in irgendeiner Weise Moorhuhn-Rechte zu nutzen oder über diese zu verfügen, so die Kanzlei Larese & Partner. Mesches Anwalt, der Zürcher Medienspezialist Prof. Dr. Wolfgang Larese, erklärte dazu: "Alle Rechte am Moorhuhn in allen Variationen liegen nach wie vor bei Ingo Mesche. Phenomedia AG war und ist nicht befugt, über diese Rechte zu verfügen. Allfällig mit ihr abgeschlossene Verträge sind ohne Wirkung für die Rechte."

Stellenmarkt
  1. Felsomat GmbH & Co. KG, Königsbach-Stein
  2. Arte G.E.I.E., Straßburg (Frankreich)

Eine dennoch vorgenommene Verwendung, so Professor Larese, sei ohne ausdrückliche Erlaubnis durch den Rechtsinhaber Ingo Mesche verboten. Ein Zuwiderhandeln seitens Phenomedia würde zivil- und strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

Hintergründe für die Beendigung des Lizenzvertrages wurden zwar nicht genannt, liegen aber vermutlich in der Insolvenz der Phenomedia AG begründet. Das insbesondere durch das Moorhuhn bekannt gewordene Unternehmen hatte bereits Ende Mai 2002 die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,99€
  2. 59,99€
  3. 99,00€
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700 + The Division 2 219,90€)

Dr. Jacobi 26. Jul 2002

Bzgl. Phenomedia: Die hatten Ihre Chance ! ... dumm gelaufen ...


Folgen Sie uns
       


VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert

Das VR-Headset VR-1 von Varjo stellt den zentralen Bereich des Displays sehr scharf dar, wodurch auch feine Details erkennbar sind.

VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /