Abo
  • Services:

Handspring tauscht defekten Treo 270 aus

Defekte Bildschirmbeleuchtung beim PalmOS-Smartphone Treo 270

Das PalmOS-Smartphone Treo 270 weist in einigen Geräten eine defekte Hintergrundbeleuchtung für das Display auf, weswegen Handspring anbietet, die Geräte kostenfrei auszutauschen. Außerdem wird Handspring die Auslieferung neuer Geräte für einige Wochen stoppen, um diese im Vorfeld gegen funktionierende Modelle auszutauschen.

Artikel veröffentlicht am ,

Handspring berichtet, dass etwa nach sechswöchiger Benutzung die Display-Beleuchtung im Treo 270 ausfallen kann und das Gerät damit nahezu unbenutzbar wird. Der Hersteller gibt an, dass nicht viele Modelle davon betroffen seien, nennt aber nicht, welche das sind oder wie man ein entsprechendes Gerät im Vorfeld erkennt. Als einzigen Anhaltspunkt nennt er, dass alle Geräte, die länger als sechs Wochen ohne dieses Problem arbeiten, nicht fehlerhaft seien. Natürlich kann die defekte Hintergrundbeleuchtung keine Daten zerstören, aber die Benutzung des Geräts ist nicht mehr möglich, weil das Display nicht benutzt werden kann.

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. WMF Group GmbH, Geislingen an der Steige

Neben dem Treo 270 ist auch der PalmOS-PDA Treo 90 davon betroffen, der aber derzeit nicht in Deutschland angeboten wird. Der nur mit einem Monochrom-Display ausgestattete Treo 180 kennt dieses Problem nicht.

Im Falle eines Defektes kann man sich an den Support von Handspring wenden und erhält ein funktionierendes Austauschgerät. Den defekten Treo sendet man nach Erhalt des neuen Geräts auf Kosten von Handspring zurück, so dass dem Kunden keine Kosten entstehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 147,99€ statt 259,94€
  2. 449€
  3. 229,90€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
    Datenverkauf bei Kommunen
    Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

    Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
    Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

    1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
    2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
    3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
    BeA
    Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

    Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
    2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
    3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

      •  /