• IT-Karriere:
  • Services:

Ultima Online: Age Of Shadows in der Entwicklung

Spieler können ihre eigenen Häuser entwerfen

Die zu Electronic Arts gehörenden Origin-Studios arbeiten derzeit an der neuen Fortsetzung des Online-Rollenspiels Ultima Online. Age of Shadows soll dabei nicht nur mit zwei neuen Berufen, sondern auch mit einem Haus-Design-Tool aufwarten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit diesem haben Spieler die Möglichkeit, von Grund auf neue Häuser zu bauen oder bestehende Gebäude zu modifizieren. "Die Häuser sind seit dem Start von Ultima Online 1997 eines der wichtigsten Elemente des Spieles", so Ben Noel, Vice President und Chief Operating Officer bei Origin. "Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Wegen, um den Spaß, den man als Hausbesitzer in Britannia hat, zu vergrößern. Das neue Tool wird nicht nur die Anzahl der unterschiedlichen Häuser vergrößern, sondern den Spielern auch viel mehr kreativen Freiraum bei der Gestaltung geben", verspricht Ben Noel.

Age of Shadows (PC)
Age of Shadows (PC)
Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. AGR Gruppe, Herten

Zudem wird es mit den Paladin und den Necromancer (Geisterbeschwörer) auch zwei neue Berufe geben. Ein neuer Bereich im Spiel soll zudem mit neuen Funktionen und besonderen Zaubersprüchen aufwarten. Die Veröffentlichung von Age of Shadows ist derzeit für Anfang 2003 geplant.

Ultima Online verfügt derzeit über 225.000 Abonnenten weltweit und zählt somit zu den erfolgreicheren Online-Spielen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Brog Blackoak 07. Jan 2003

Grins Mann mann ... Es muss doch in erster Linie spass machen und ihr nehmt den Brog alle...

Nebelkater 18. Dez 2002

GEGENFRAGE AN M-TERRIOLA Zeugt es denn von Hirn, jemanden, den Du nicht kennst zu...

M-Terriola 18. Dez 2002

LOL, was bist du denn für ein Held, in rollenspielen, kann man immer machen was man will...

Brog Blackoak 14. Nov 2002

Also dies mal zu denen die es nicht verstehen UO zu würdigen........ Ich freu mich auf...

Jörg 22. Sep 2002

Hallo Leute ich weiß nicht ob ich hier richtig liege, aber ich habe ein Starkes Problem...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /