Abo
  • Services:

KPNQwest-Netz komplett abgestellt

Strato-Dienste nach Eigenangaben kaum betroffen

Wie bereits seit längerem erwartet, ist es am frühen Abend des 24. Juli 2002 in großen Teilen des europaweiten KPNQwest-Netzes zu Abschaltungen gekommen. Strato ist nach eigenen Angaben von der Abschaltung kaum betroffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Internetankopplung der Kundensysteme des STRATO-Rechenzentrums in Karlsruhe sei über die vor einigen Wochen gelegten redundanten Ersatzleitungen von Cable&Wireless sowie LambdaNet erfolgt und daher von dieser Abschaltung nicht betroffen, beteuert der Webhoster.

Einzelne Serviceprozesse über strato.de, wie z. B. Bestellungen, könnten vorübergehend beeinträchtigt sein, aber auch sie sollen demnächst wieder voll funktionsfähig sein und vom KPNQwest-Netz unabhängig gemacht werden, so Strato.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 39,99€
  2. (-43%) 33,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  4. 33,49€

Thorsten Assfalg 26. Jul 2002

... gut dass man wechseln kann. Jetzt sogar 6 Monate ohne Grundgebühr bei 1&1 Puretec...

Helmut Bogatka 26. Jul 2002

Nein. Aber laß mal raus warum?

dsadsad@EWRQRR.de 26. Jul 2002

Kommt wegen des Routings nicht auf STRATO, sondern auf Deinen Einwahl-Provider an. Bei...

Frank 26. Jul 2002

Sag mal, Du da vor mir.....bist du neu im Netz?

xtremest 26. Jul 2002

strato hat nach eigenen angaben keine ausfälle.... ich hab ja schon lange nicht mehr so...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /