Abo
  • Services:

Schon 200.000 .info-Adressen verteilt

Deutschland Spitzenreiter bei .info-Adressen

Laut Afilias, dem .info-TDL-Verwalter, sind seit Ende Mai 2002 mehr als 200.000 Webseiten ausschließlich über die neue Domain .info erreichbar. Das Ergebnis einer DomainSCANSM-Untersuchung durch Pegasus Consultants zeige einen starken Zuwachs an .info-Registrierungen in Europa, besonders in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie die Untersuchung zeigt, sind mehr als 200.000 (24 Prozent) aller registrierten .info-Domains einer ausschließlich über eine .info-Domain erreichbaren Internetseite zugeordnet. Weitere neun Prozent aller Registrierungen weltweit führen automatisch weiter auf andere Webseiten wie .net oder .com, und weitere zwölf Prozent sind geparkte Domainnamen ohne Website dahinter. Insgesamt sind 65 Prozent aller .info-Registrierungen weltweit in unterschiedlicher Weise aktiv.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin

Mit 82.445 fest zugeordneten .info-Seiten sei Deutschland Spitzenreiter im weltweiten Vergleich. Oder anders gesagt: 44 Prozent aller Registrierungen in Deutschland sind ausschließlich über eine .info-Domain erreichbar. Das entspricht 41 Prozent aller fest zugeordneten .info-Sites weltweit. Zudem liege Deutschland bei den Registrierungen für .info mit 22 Prozent aller weltweiten Registrierungen auf dem zweiten Platz, so Afilias.

Afilias ist einer von sieben neuen TLD-Betreibern, die im November 2000 von der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) ausgewählt wurden, ein neues System für Registrierungen einzuführen. Dieses basiert technisch auf einem Modell der neuen EPP-Norm (Extensible Provisioning Protocol).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)
  2. und Vive Pro vorbestellbar
  3. 229,90€ + 5,99€ Versand
  4. 449€

Drugster 25. Jul 2002

Diese Geier haben mir für jede meiner Domains eine email an den AdminC-Account geschickt...


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /