Abo
  • Services:

PHP-Encoder soll Quelltexte vor Blicken Dritter schützen

ionCube bietet PHP-Encoder als netzbasierten Dienst an

Die Firma ionCube hat jetzt ihren im Juni angekündigten PHP-Encoder fertig gestellt. Die Lösung erlaubt es, PHP-Scripte mit Hilfe eines netzbasierten Dienstes vorab zu kompilieren und zu verschlüsseln, um so zu verhindern, dass Dritte Einblick in die Quelltexte nehmen können. Der PHP-Encoder basiert dabei auf dem von Nick Lindrige entwickelten PHP-Accelerator.

Artikel veröffentlicht am ,

IonCube verspricht hohen Schutz der Quelltexte durch eine Kodierung des kompilierten Codes und vollständige PHP-Kompatibilität. Um die so geschützten Scripte zu nutzen, muss allerdings ein entsprechender Decoder, der als kostenlose Zend-Extension vorliegt, installiert werden. Dabei soll der Decoder auch im PHP Safe Mode funktionieren.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Allerdings lässt sich der Decoder nicht zusammen mit dem Zend Optimizer verwenden und auch der PHP-Accelerator wird erst ab der Version 1.3.2 kompatibel mit dem ionCobe Decoder sein.

IonCube setzt dabei auf ein eher ungewöhnliches Preismodell und rechnet je zu kodierender Applikation und Version ab. Dabei richtet sich der Preis nach der Größe der kompilierten Datei. Abgerechnet wird nach Credits, die je 10 US-Cent kosten. Das Kodieren von Squirrelmail 1.2.7 (1.115 KB in 32707 Code-Zeilen in 177 Dateien) soll beispielsweise 30,- US-Dollar kosten, das Kodieren des Pear-Repositories (575 KB, 18144 Code-Zeilen in 47 Dateien) 14,- US-Dollar. Allerdings erwägt man auch die Einführung eines Pauschaltarifs sowie eines eigenständigen Encoders, den Nutzer dann auf ihren eigenen Systemen verwenden können. Für eine gelegentliche Nutzung sei aber die webbasierte Variante die günstigste.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. 1.299,00€

Technikfreak 28. Jun 2007

Nun, die Frage ist, ob Scriptsprachen überhaupt professionell sind und in die Profilliga...

Foo 21. Sep 2005

MD5 unterscheidet sich in einer wichtigen Sache. Ein MD5 Hash muss nicht mehr das...

Georg Osiejuk 21. Sep 2005

Da kann man leider nichts machen. Dein Quellcode wäre in so einem Fall verloren. Das...

oliverlorend 02. Sep 2005

hi, was passiert denn wenn die originalen Datein verloren gehen, also die lokal auf...

peter 27. Jul 2002

Hallo, zum Verschlüsseln von PHP habe ich mir den PHTML-Encoder (früher PHP-Encoder...


Folgen Sie uns
       


Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /