Abo
  • Services:

Spieletest: V-Rally 3 - Rennspielveteran noch schöner

Neuer Titel der Reihe erscheint auf PS2 und Game Boy Advance

Neben der Colin-Mc-Rae-Serie ist es vor allem der V-Rally-Reihe gelungen, zahlreiche Rennspielfreunde zu begeistern. Seit kurzem ist nun der dritte Teil für die PlayStation 2 erhältlich und zeigt sich vor allem grafisch wieder von der besten Seite.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei sehen nicht nur die Fahrzeuge an sich fantastisch aus, auch bei der Modellierung der Strecken und der Umgebung gab man sich offensichtlich größte Mühe. Die afrikanischen Wüstenstrecken erstrahlen ebenso schön wie verschneite und vereiste schwedische Straßen. Beim Design der Fahrzeuge fällt zudem das sehr realistische Schadensmodell auf, egal ob kleine Dellen im Blech oder geplatzte Reifen, selten wirkte der Zustand des Vehikels so wirklichkeitsgetreu wie hier.

Inhalt:
  1. Spieletest: V-Rally 3 - Rennspielveteran noch schöner
  2. Spieletest: V-Rally 3 - Rennspielveteran noch schöner

Screenshot #1
Screenshot #1
Schöne Effekte wie aufgewirbelten Sand und Kiesel sowie Blendeffekte von Sonnenstrahlen gibt es ebenfalls, das Auto verändert zudem durch eine immer stärker werdende Schmutzschicht im Rennverlauf immer weiter sein Aussehen. Apropos Auto: Auch wenn Infogrames nicht über die offizielle Rally-Lizenz verfügt, darf man hier mit den bekannten Rennboliden von Peugeot, Ford oder Subaru über die Pisten hetzen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Bei den Spielmodi an sich hat sich im Vergleich zu den Vorgängern nicht viel getan. Neben dem üblichen Zeitfahren, dem schnellen Rennen und dem Multiplayer-Spiel ist es vor allem der V-Rally-Modus, der für lang anhaltende Motivation sorgt. In diesem beginnt man zunächst als vertragloser Amateur, muss potenzielle Arbeitgeber dann durch erfolgreiche Testfahrten vom eigenen Können überzeugen und im Spielverlauf dann durch Geschick und Können das eigene Ansehen sowie das eigene Gehalt Schritt für Schritt aufbessern.

Spieletest: V-Rally 3 - Rennspielveteran noch schöner 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

nevin 01. Mai 2006

meine freundin hatte den 2. teil bei ihrem pc dabei und wir haben jeden tag gespielt.sie...

samsonsimson 22. Nov 2003

hallo, kann mir evtl. mal jemand helfen. ich kann dieses spiel nicht mit lenkrad...

arthur 29. Sep 2002

Das beste was ich je gespielt habe.

Klausi 05. Aug 2002

Mich würde brennend interessieren, ob die PS2 Version auch mit Lenkrädern gespielt werden...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /