Abo
  • Services:

Auch Großbritannien setzt auf Open-Source-Software

Neue Regelungen für Beschaffung im IT-Bereich

Auch die britische Regierung will in Zukunft verstärkt auf Open-Source-Software setzen und legte dazu jetzt eine Open Source Software Policy vor. Damit will man in Zukunft in Lösungen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis investieren und Lock-In durch proprietäre IT-Produkte verhindern.

Artikel veröffentlicht am ,

So soll bei der Beschaffung im IT-Bereich in Zukunft ausdrücklich auch Open-Source-Software in Betracht gezogen werden. Auch will die britische Regierung in zukünftigen IT-Entwicklungen ausschließlich auf Lösungen setzen, die offene Standards und Spezifikationen unterstützen.

Zudem werde man erwägen, alle Rechte an bestellter Software oder angepasster kommerzieller Software zu erwerben, wo immer dies wirtschaftlich sinnvoll sei. Auch werde man die Möglichkeit untersuchen, Open-Source-Software zur bevorzugten Nutzungsart für staatlich geförderte Software zu machen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,00€ (Preis wird erst an der Kasse angezeigt!)
  2. beim Kauf teilnehmender Produkte
  3. 14,99€

Evil Azrael 25. Jul 2002

naja, so ganz der OSS Freak bin ich nur auch wieder nicht. ich bin mehr für "Prüfet...

Stef. Blöker 24. Jul 2002

Die Meldung soll wohl wieder den OS-Freunden ihr Herz aus der Hose holen. Hier aber zur...

Andreas Kvapil 24. Jul 2002

Deucht mich gut. Man denke und erfinde weitere lustige Beispiele:) Gruss aus der Schweiz...

HeNRieTTa 24. Jul 2002

Yeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeees! Weiter so!


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /