Abo
  • IT-Karriere:

AT&T mit Schock-Ergebnis: 12,7 Milliarden US-Dollar Verlust

Abschreibungen belasten Quartal massiv

In der durch massive Wertberichtigungen schwer getroffenen Quartalsbilanz von AT&T klafft eine Lücke von enormen 12,7 Miliarden Dollar Verlust. Das größte US-Unternehmen im Bereich Telekommunikation und Kabelfernsehen hatte im gleichen Quartal des Vorjahres nur 191 Millionen US-Dollar Verluste ausgewiesen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Abschreibungen in Höhe von 13,1 Milliarden US-Dollar beim AT&T-Geschäftsbereich Breitband-Kabel musste durch die GAAP-Bilanzierung vorgenommen werden, so das Unternehmen. Auch beim Umsatz gab es einen Knick nach unten, jedoch nur um 6,2 Prozent gegenüber dem Vergleichzeitraum des Vorjahres. In Zahlen ausgedrückt: 12,1 Milliarden US-Dollar Umsatz im abgelaufenen Quartal versus 12,85 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Scheer GmbH, Freiburg
  2. Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg im Breisgau

Hauptsächlich im Telefongeschäft wurde weniger umgesetzt, während im Breitband-Geschäft sogar zugelegt werden konnte. Rechnet man den Verlust auf die einzelne Aktie um, so kommen 3,49 US-Dollar heraus - im Vorjahr waren es 0,04 US-Dollar pro Anteilsschein. Zieht man einmal die Sonderbelastungen heraus, machte AT&T allerdings einen Gewinn von 0,07 US-Dollar pro Aktie, was die Börse mit Zuschlägen im Intraday-Handel belohnte.

Für das laufende dritte Quartal erwartet AT&T weniger Umsatz und einen Gewinn von 3 bis 6 US-Cent bezogen auf die einzelne Aktie und natürlich ohne die Berücksichtigung von Sonderfaktoren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107,00€ (Bestpreis!)
  2. 71,90€ + Versand
  3. 529,00€
  4. ab 369€ + Versand

Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /