Abo
  • IT-Karriere:

AT&T mit Schock-Ergebnis: 12,7 Milliarden US-Dollar Verlust

Abschreibungen belasten Quartal massiv

In der durch massive Wertberichtigungen schwer getroffenen Quartalsbilanz von AT&T klafft eine Lücke von enormen 12,7 Miliarden Dollar Verlust. Das größte US-Unternehmen im Bereich Telekommunikation und Kabelfernsehen hatte im gleichen Quartal des Vorjahres nur 191 Millionen US-Dollar Verluste ausgewiesen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Abschreibungen in Höhe von 13,1 Milliarden US-Dollar beim AT&T-Geschäftsbereich Breitband-Kabel musste durch die GAAP-Bilanzierung vorgenommen werden, so das Unternehmen. Auch beim Umsatz gab es einen Knick nach unten, jedoch nur um 6,2 Prozent gegenüber dem Vergleichzeitraum des Vorjahres. In Zahlen ausgedrückt: 12,1 Milliarden US-Dollar Umsatz im abgelaufenen Quartal versus 12,85 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main
  2. Hays AG, Heilbronn

Hauptsächlich im Telefongeschäft wurde weniger umgesetzt, während im Breitband-Geschäft sogar zugelegt werden konnte. Rechnet man den Verlust auf die einzelne Aktie um, so kommen 3,49 US-Dollar heraus - im Vorjahr waren es 0,04 US-Dollar pro Anteilsschein. Zieht man einmal die Sonderbelastungen heraus, machte AT&T allerdings einen Gewinn von 0,07 US-Dollar pro Aktie, was die Börse mit Zuschlägen im Intraday-Handel belohnte.

Für das laufende dritte Quartal erwartet AT&T weniger Umsatz und einen Gewinn von 3 bis 6 US-Cent bezogen auf die einzelne Aktie und natürlich ohne die Berücksichtigung von Sonderfaktoren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS
  2. (u. a. Star Wars, Architecture und Minecraft)
  3. 114,99€
  4. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

Folgen Sie uns
       


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
    Lightyear One
    Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

    Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
    Von Wolfgang Kempkens

    1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
    2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
    3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

      •  /