Abo
  • Services:

Microsoft zieht Hotsync-Conduit für Entourage X zurück

Download nicht mehr möglich; Software verursacht viele Probleme

Nachdem Microsoft vor genau einer Woche ein Hotsync-Conduit für das PIM-Programm Entourage X angeboten hat, wurde der Download-Link nun entfernt. Der Grund dafür liegt darin, dass es zahlreiche technische Probleme mit dem Conduit gab.

Artikel veröffentlicht am ,

Eigentlich sollte das HotSync-Conduit für Entourage X einen Datenabgleich zwischen MacOS X und PalmOS-PDAs ermöglichen, aber zahlreiche Probleme mit dem Programm zwangen Microsoft, den Download zu deaktivieren. Kurz nachdem das Programm von Microsoft veröffentlicht wurde, klagten die Anwender in zahlreichen Internet-Foren über Probleme mit der Software, was die Vermutung nährt, dass die kostenlose Software vor Veröffentlichung nur unzureichend getestet wurde. Als Konsequenz nahm Microsoft den Download-Link von seiner Webseite. Wann eine korrigierte Version des Conduits erscheinen wird, steht indes nicht fest.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 519€
  2. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  3. ab 119,99€
  4. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)

Michael Bartels 24. Jul 2002

Du hast wohl noch nie einen blauen Bildschrim gesehen ? :-))

desert 24. Jul 2002

Hello Ihr beiden Welche Software von MS macht Probs: Ich kenne seit 10 Jahren Internet...

Michael Bartels 23. Jul 2002

dann gäbe es keine Microsoftware zu kaufen ;-))

Data 23. Jul 2002

Wenn´s doch bei den anderen SoftwareProdukten von Microsoft genauso wäre :-))


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /