Warcraft III: Großer Verkaufserfolg für Blizzard

Weltweit bereits mehr als eine Million Spiele verkauft

Nach Angaben von Blizzard hat sich Warcraft III seit seinem Erscheinen am 3. Juli zum schnellstverkauften PC-Spiel aller Zeiten entwickelt. Von den weltweit ausgelieferten 4,4 Millionen Exemplaren seien über 1 Million bereits verkauft, so Blizzard.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Spiel führt derzeit die Verkaufs-Charts in den USA, Europa und Asien an.

Warcraft III ist damit bereits das siebte Spiel in Blizzards Firmengeschichte, das mehr als eine Million Exemplare absetzen konnte und die Spitze der amerikanischen Verkaufshitliste erreichte. Zuletzt war man in den Jahren 2000 und 2001 mit Diablo II und dem dazugehörigen Add-On erfolgreich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


lnu 25. Jul 2002

Die Kampagne ist da noch gnädig, da hast du oft mehr als genug Zeit irgendwas aufzubauen...

Tom Hammermann 25. Jul 2002

Auch auf die Gefahr hin, daß du mich einen Lügner schimpfst (pah!): Ich hab bisher nie...

lnu 25. Jul 2002

Das Problem an der Grafik ist aber nicht dass sie hässlich (Beispiel: ich mag Warlords...

Tom Hammermann 25. Jul 2002

Blahblah... Jemanden, der sich g0d nennt, nehme ich eh nicht besonders ernst :) Jeder hat...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Musikstreaming: Audi bringt Apple Music ins Auto
    Musikstreaming
    Audi bringt Apple Music ins Auto

    Audi integriert den Streamingdienst Apple Music in das Infotainmentsystem seiner Fahrzeuge. Ein Smartphone-Kopplung ist nicht notwendig.

  3. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /