Abo
  • Services:

Spezialeffekt-Profi-Software Shake erstmals für MacOS X

Shake wurde in zahlreichen aktuellen Hollywood-Produktionen verwendet

Apple bringt erstmals die Spezialeffekt-Profi-Software Shake auch für MacOS X auf den Markt, nachdem Apple den Share-Hersteller Nothing Real Anfang des Jahres übernommen hat. Die aktuelle Version 2.5 soll die schnellste Rendering-Engine auf dem Markt besitzen und natürlich eine hervorragende Bildqualität liefern.

Artikel veröffentlicht am ,

Shake wurde erfolgreich in zahlreichen aktuellen Hollywood-Produktionen eingesetzt: So wurden damit die Spezialeffekte in Matrix, Titanic, Herr der Ringe, Gladiator, Ice Age und Fight Club erzeugt. Das Programm unterstützt gleichzeitig unterschiedliche Farbtiefen, bietet ein umfangreiches Toolset und hilft dem Nutzer mit zahlreichen Makros bei den täglich anfallenden Aufgaben.

Shake 2.5 soll im August für MacOS X, Linux, IRIX und die Windows-Plattform erscheinen. Die Preise liegen für die MacOS-X-Version bei 4.950,- US-Dollar mit jährlichen Support-Kosten von 1.199,- US-Dollar. Deutlich teurer sind da die Windows-, Linux- und IRIX-Fassungen, die es für 9.900,- US-Dollar gibt. Die jährlichen Support-Kosten betragen hier 1.495,- US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 4,44€
  3. 2,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

dope69 23. Jul 2002

Kleines aber feines Detail, welches ihr übersehen habt: "*Shake 2.5 for Windows is...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /