Abo
  • Services:

Spieletest: Neverwinter Nights - Das besondere Rollenspiel

Screenshot #4
Screenshot #4
Um Probleme auszumerzen und Neuerungen zur Verfügung zu stellen, hat Bioware dem Spiel löblicherweise eine halbautomatische Update-Routine spendiert, die beim Start des Spiels aus einem Menü aufgerufen wird und bei bestehender Internet-Verbindung dafür sorgt, dass Neverwinter Nights auf dem aktuellen Stand ist. Beim Test gab es allerdings ab und an noch einige heftige Abstürze, die vermutlich in einer Inkompatibilität zwischen Spiel und ATIs aktuellen Catalyst-Treibern für die Radeon 8500 begründet sind.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Ebenfalls bei Spielstart kann der Netzwerkmodus, der Spielleitermodus und ein Editor aufgerufen werden. Damit wird nicht nur das Schaffen eigener Karten, Gegner, Fallen, magischer Gegenstände und ganzer Szenarien möglich, sondern auch das gemeinsame Spielen. Bis zu 64 Spieler können so per Netzwerkmodus im normalen Spiel oder in eigenen Abenteuern agieren - wobei es auch einen Spielleiter geben kann, der den Spielern verschiedene Gegner vorsetzt und die Rolle der Nichtspieler-Charaktere übernimmt. Zudem gibt es Player-versus-Player-Zonen, in denen Spieler sich auch gegenseitig vertrimmen können. Selbst erstellte Abenteuer können anderen Neverwinter-Nights-Fans zur Verfügung gestellt werden.

Screenshot #5
Screenshot #5
Grafik und Sound von Neverwinter Nights sind zwar nicht das beste bisher Gesehene, aber schön anzuschauen und stimmungsvoll. Die Kreaturen und Bewohner der Forgotten Realms bewegen sich insbesondere in den Kämpfen sehr glaubwürdig und sind recht detailliert. Zaubersprüche erzeugen hübsches optisches Beiwerk, während Fackeln und leuchtende magische Gegenstände ein Licht- und Schattenspiel erzeugen, das mehr als überzeugen kann. Wenn man durch die Gassen und Gebäude von Niewinter marschiert, erhält man zudem immer die passende Untermalung wie Kampfeslärm, Gespräche und Ähnliches. Die teils düstere Musik trägt ihren Teil dazu bei, die verseuchte Stadt zum Leben zu erwecken.

Fazit:
Neverwinter Nights ist ein Spiel, das viele Stunden vor den Bildschirm fesseln kann, nicht nur durch die interessante Story, die hübsche Grafik und den stimmungsvollen Sound, die eine schönschaurige Atmosphäre schaffen. Anfänger werden dank der gelungenen Steuerung nahezu ebensoviel Spaß an Biowares neuem Streich haben wie hartgesottene Rollenspieler, denen das D&D-Regelwerk vertraut ist. Selbst wenn man die offizielle Kampagne mehrmals durchgespielt und die alternativen Enden mit verschiedenen Charakteren erlebt hat, so kann man mittels Netzwerkspiel, Editor und Mitspielern noch lange Spaß mit Neverwinter Nights haben. Allerdings ist zu raten, die Updatefunktion des Spiels bereits vor dem ersten Spielstart zu nutzen, um von vornherein Fehler auszumerzen, die Bioware aber leider noch nicht vollständig behoben hat.

 Spieletest: Neverwinter Nights - Das besondere Rollenspiel
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 119,90€

Mined<>Mind 27. Jun 2005

sicher kann man, wie schon gesagt HacknSlay mäßig durchrauschen(mein erster Chara, mit...

Anubiss 15. Mär 2005

hast du denn auch einen guten cahrakter gebaut und wenn nicht schpiele doch im INTERNET

Peter Fischer 03. Feb 2005

Wenigstens der Aufbau Ost macht bis heute noch Spaß.

helmut 03. Feb 2005

Du ich habe mir Newerwinter Nights gekauft und bin überhaubt nicht zufrieden mit dem...


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /