Abo
  • Services:

Teles und Eutelsat kooperieren bei skyDSL

Eutelsat will skyDSL international vermarkten

Der Satellitenbetreiber Eutelsat hat jetzt von der Teles AG eine von ihr entwickelte skyDSL-Plattform für 2 Millionen Euro gekauft. Damit kann Eutelsat den skyDSL-Dienst international anbieten - woran dann teles bei hohem Verkehrsaufkommen geschäftlich partizipieren soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Teles will den Kaufpreis in den nächsten zwölf Monaten zur Vermarktungsunterstützung des eigenen skyDSL-Dienstes einsetzen und dafür Eutelsat-Satelliten benutzen.

Stellenmarkt
  1. Jenoptik AG, Jena, Villingen-Schwenningen
  2. ETAS, Stuttgart

Der skyDSL-Dienst ermöglicht jedem PC- oder Apple-Benutzer, ganz gleich wo er sich in Europa befindet, mit einer Geschwindigkeit von bis zu 8 Megabit/s zu surfen. Zum anderen bietet der skyDSL-Dienst eine Reihe von "Always-on-Internet"-Diensten, wie z.B. die Echtzeitübertragung von kurzen E-Mails/SMS- Nachrichten oder Börsenkursen.

Neben Teles haben aber auch Unternehmen wie die Deutsche Telekom oder Europe Online ähnliche Dienste im Angebot. Letztere bieten den Internetzugang via Satellit bereits für 9,90 Euro im Monat an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 13€
  4. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)

gunatm 22. Jul 2002

Mensch, gut das Satelliten soviel bandbreite haben, daß sich das Geschäft lohnt. (Ironie)


Folgen Sie uns
       


Galaxy S10e, Galaxy S10 und Galaxy S10 im Hands on

Samsung hat seine neue Galaxy-S10-Serie auf mehrere Bildschirmgrößen aufgeteilt. Besonders das "kleine" Galaxy S10e finden wir im Vorabtest interessant.

Galaxy S10e, Galaxy S10 und Galaxy S10 im Hands on Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

    •  /