Abo
  • Services:

eBay mit 0,19 US-Dollar Gewinn je Aktie

Werbeeinnahmen gehen zurück - Transaktionsvolumen steigt weiter

Der Online-Auktionsveranstalter eBay hat seine Finanzergebnisse für das am 30. Juni 2002 beendete zweite Quartal dieses Jahres veröffentlicht. Das Unternehmen erwirtschaftete im zweiten Quartal 2002 einen konsolidierten Nettoumsatz in der Höhe von 266,3 Millionen US-Dollar. Ein gutes Ergebnis erzielte eBay im Berichtsquartal auch mit einem konsolidierten Nettogewinn von 54,3 Millionen US-Dollar, das entspricht 0,19 US-Dollar je Aktie. Bestimmte Aufwendungen herausgerechnet, lag der konsolidierte Pro-forma-Nettogewinn bei 54 Millionen US-Dollar, entsprechend 0,19 US-Dollar je Aktie.

Artikel veröffentlicht am ,

EBays Nettoumsatz aus dem Online-Transaktionsgeschäft wuchs im zweiten Quartal 2002 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 66 Prozent auf 235,3 Millionen US-Dollar. Maßgeblich hierfür war nach Angaben des Unternehmens, dass im Jahresvergleich das Umsatzwachstum aus dem Transaktionsgeschäft in den USA 48 Prozent und international 152 Prozent betrug. Dem Umsatzwachstum im Transaktionsgeschäft standen die im Vergleichszeitraum zum Vorjahr um 11 Prozent zurückgegangenen Werbeeinnahmen von dritter Seite gegenüber. Im Ergebnis lag der konsolidierte Nettoumsatz im Berichtsquartal 47 Prozent über den 180,9 Millionen US-Dollar, die im zweiten Quartal 2001 erwirtschaftet werden konnten.

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  2. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd

Mit dem Online-Transaktionsgeschäft hat eBay einen Nettoumsatz von 235,3 Millionen US-Dollar erzielt. Das entspricht einem Zuwachs von 66 Prozent gegenüber den 141,7 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2001. Dieser Zuwachs liegt sogar noch über dem Wachstum von 65 Prozent, das im ersten Quartal 2002 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erreicht wurde.

Das Handelsvolumen, also der Wert der bei eBay gehandelten Waren und Dienstleistungen, lag im zweiten Quartal bei 3,4 Milliarden US-Dollar. Dies entspricht einer Steigerung von 51 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres (2,25 Milliarden US-Dollar). Im abgelaufenen Quartal wurden 145,2 Millionen Artikel bei eBay angeboten - was ein Plus von 47 Prozent gegenüber den 98,7 Millionen Artikeln im zweiten Quartal 2001 bedeutet. EBay gewann im Berichtsquartal 4,4 Millionen registrierte Nutzer neu hinzu. Aus dieser Zahl sind ungefähr 700.000 Anwender herausgerechnet, deren Registrierungen im Zuge der Einführung neuer Schutz- und Sicherheitsverfahren bei der südkoreanischen eBay-Tochtergesellschaft Internet Auction Company gelöscht wurden. Die kumulierte Nutzer-Gesamtzahl lag am Quartalsende bei 49,7 Millionen, was entspricht einer 46-prozentigen Zunahme gegenüber den 34,1 Millionen Nutzern entspricht, die Ende des zweiten Quartals 2001 bei eBay registriert waren.

EBays Festpreis-Handelsformate trugen im Berichtsquartal über 19 Prozent zum gesamten Handelsvolumen bei. Darüber hinaus nutzen derzeit über 29.000 Verkäufer die erweiterten Handelsmöglichkeiten der "eBay Stores" (in Deutschland: "eBay Shops".)



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  4. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Hyundai Ioniq - Test

Wir sind den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq ausgiebig Probe gefahren.

Hyundai Ioniq - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
    Ancestors Legacy angespielt
    Mittelalter für Echtzeit-Strategen

    Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

    1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
    2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
    3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

      •  /