Abo
  • Services:

Vobis-Marke Yakumo bringt WindowsCE-PDA (Update)

Yakumo PDA alpha mit Pocket PC 2002 und StrongARM-CPU für 469,- Euro

Schon auf der CeBIT 2002 in Hannover waberten Informationen durch die Hallen, dass Vobis plant, einen preisgünstigen PDA mit WindowsCE auf den Markt zu bringen. Mit der aktuellen Ankündigung der Vobis-Marke Yakumo bestätigt sich dies nun.

Artikel veröffentlicht am ,

Yakumo PDA alpha
Yakumo PDA alpha
Der Yakumo PDA Alpha besitzt einen 206-MHz-StrongARM-Prozessor, 64 MByte SDRAM und 32 MByte Flash-ROM. Ein Farb-Touchscreen mit Hintergrundbeleuchtung und einer Auflösung von 240 x 320 Pixel und 65.536 Farben, über den man das Gerät auch mit einem Stift steuert, zeigt alle relevanten Informationen an. Zur Erweiterung bietet der Yakumo-PDA einen Steckplatz für MultiMedia-Cards (MMC)und verarbeitet mit dem mitgelieferten Erweiterungs-Jacket auch CompactFlash-Karten (CF) vom Typ II.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Als Betriebssystem kommt die aktuelle WindowsCE-Version PocketPC 2002 zum Einsatz, welche die üblichen PIM-Programme zu Termin-, Adress- und Notizverwaltung enthält. Zum System gehören auch die Pocket-Versionen vom Internet Explorer, Word und Excel. Ferner gehören ein E-Mail-Client und der Windows Media Player zum Lieferumfang, den es nicht in deutscher Version gibt.

Bei den Abmessungen von 120,9 x 76,8 x 13,8 mm kommt der Yakumo auf ein Gewicht von 143 Gramm - allerdings ohne die Erweiterung für CF-Cards. Mit einer Ladung des Lithium-Ionen-Akkus soll das Gerät 8 Stunden am Stück durchhalten, was für eine durchschnittliche Nutzungsdauer von etwa 14 Tagen ausreichen sollte. Neben der obligatorischen Infrarotschnittstelle bietet der Yakumo-PDA auch einen Kopfhörer-Anschluss und besitzt ferner einen eingebauten Lautsprecher samt Mikrofon.

Der Yakumo PDA Alpha soll ab sofort zum Preis von 469,- Euro über den Yakumo-Fachhandel und die Vobis SuperStores erhältlich sein. Zum Lieferumfang gehört eine USB-Dockingstation zum Anschluss an den PC, ein Lade-Netzteil, das CF-Erweiterungs-Jacket, eine PDA-Tasche sowie eine Software-CD mit Synchronisations-Software für Windows-PCs.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

TClancy 07. Dez 2002

Danke dass es einmal einer sagt ! Kann ich nur zustimmen ! Grüsse

jack 13. Nov 2002

ihr seid doch alle markenfetischisten! ich habe den yakumo und bin mehr als zufrieden...

Mirjam 27. Sep 2002

Ich habe den PC Poket gewonnen und wollte fragen ob man darauf auch Spiele spielen kann...

ip (Golem.de) 26. Jul 2002

wie Yakumo heute endlich mitteilte, hatte die Presseinformation tatsächlich zwei Fehler...

HighPower 23. Jul 2002

Siehe dazu auch neuerdings: https://www.golem.de/0207/20880.html


Folgen Sie uns
       


Commodore CDTV (1991) - Golem retro_

Das CDTV wurde in den frühen 1990er Jahren von Commodore als High-End-Multimediasystem auf den Markt gebracht. Wir beleuchten die Hintergründe seines Scheiterns und spielen Exklusivtitel.

Commodore CDTV (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /