Abo
  • Services:

Handsprings Smartphone Treo hat doch ein Flash-ROM

Mit Hilfe von JackSprat soll man durch das Entfernen von ungenutzten Sprachversionen des PalmOS mindestens 1,2 MByte freien Speicher erhalten. Weiteren Speicherplatz gewinnt man, indem man einzelne Applikationen aus dem Flash-Speicher entfernt, die man nicht benötigt. Wer etwa einen alternativen Aufgabenplaner oder eine andere Merkzettel-Applikation verwendet, kann diese aus dem Flash-ROM entfernen und damit Platz gewinnen. Man sollte sich jedoch davor hüten, den Kalender+ aus dem Flash-ROM zu verbannen, weil derzeit nur dieser den Vibrationsalarm für Termine unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg
  2. SD Worx GmbH, Würzburg, Neuss, Lichtentanne, Dreieich, Zwickau

Im freien Flash-Speicher kann man Applikationen ablegen, aber auch wichtige Daten sichern, denn das Flash-ROM behält auch ohne Stromversorgung immer alle Daten. Im Flash-ROM abgelegte Programme werden ganz normal im PalmOS angezeigt und der Anwender bekommt den Unterschied gar nicht mit, weil Lesezugriffe auf das Flash-ROM ähnlich schnell sind wie auf das normale RAM. Allerdings dürfen keine Konfigurationsdateien oder Daten von Programmen in das Flash-ROM verschoben werden, weil diese eben von diesen Programmen veränderbar bleiben müssen, was nur funktioniert, wenn diese im RAM liegen.

Handspring verschweigt die Tatsache weiterhin, dass die Treo-Smartphones 180, 180g und 270 ein Flash-ROM besitzen und begründet das damit, dass man diese Tatsache nicht weiter bewerben wolle. Der reine Treo-PDA 90 hat nach Aussage von Handspring hingegen tatsächlich nur einen ROM-Baustein. Zurzeit wird der PalmOS-PDA aber nicht nach Deutschland geliefert. Ob er hier zu Lande auf den Markt kommen soll, steht noch nicht fest.

Zusammen im Paket bietet Brayder JackFlash und JackSprat ab sofort über die Brayder-Homepage zum Preis von 26,95 US-Dollar an. Wer bereits registrierter Kunde von JackFlash ist und das Produkt in den vergangenen sechs Monaten bestellt hat, erhält die aktuellen Beta-Versionen auf Anfrage auch kostenlos. Für alle übrigen JackFlash-Kunden bietet Brayder ein preiswerteres Update ebenfalls auf Anfrage ab 9,95 US-Dollar an. Derzeit stehen beide Programme aber nur als Beta-Versionen zur Verfügung, so dass man seine Daten auch im Flash-ROM sehr gewissenhaft sichern sollte, bevor man die Programme nutzt.

Alle Angaben zum Thema ROM/Flash-ROM im Treo-Smartphone wurden in den bisherigen Berichten auf Golem.de bereits entsprechend aktualisiert. Auch in den beiden Tests zum Treo 180 und Treo 270 stimmen die Angaben nun mit den aktuellen Erkenntnissen überein.

 Handsprings Smartphone Treo hat doch ein Flash-ROM
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. 3,99€
  3. 39,99€
  4. 5€

Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

    •  /