Abo
  • Services:

Handsprings Smartphone Treo hat doch ein Flash-ROM

Mit Hilfe von JackSprat soll man durch das Entfernen von ungenutzten Sprachversionen des PalmOS mindestens 1,2 MByte freien Speicher erhalten. Weiteren Speicherplatz gewinnt man, indem man einzelne Applikationen aus dem Flash-Speicher entfernt, die man nicht benötigt. Wer etwa einen alternativen Aufgabenplaner oder eine andere Merkzettel-Applikation verwendet, kann diese aus dem Flash-ROM entfernen und damit Platz gewinnen. Man sollte sich jedoch davor hüten, den Kalender+ aus dem Flash-ROM zu verbannen, weil derzeit nur dieser den Vibrationsalarm für Termine unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  2. Paracelsus-Klinik Reichenbach GmbH, Reichenbach

Im freien Flash-Speicher kann man Applikationen ablegen, aber auch wichtige Daten sichern, denn das Flash-ROM behält auch ohne Stromversorgung immer alle Daten. Im Flash-ROM abgelegte Programme werden ganz normal im PalmOS angezeigt und der Anwender bekommt den Unterschied gar nicht mit, weil Lesezugriffe auf das Flash-ROM ähnlich schnell sind wie auf das normale RAM. Allerdings dürfen keine Konfigurationsdateien oder Daten von Programmen in das Flash-ROM verschoben werden, weil diese eben von diesen Programmen veränderbar bleiben müssen, was nur funktioniert, wenn diese im RAM liegen.

Handspring verschweigt die Tatsache weiterhin, dass die Treo-Smartphones 180, 180g und 270 ein Flash-ROM besitzen und begründet das damit, dass man diese Tatsache nicht weiter bewerben wolle. Der reine Treo-PDA 90 hat nach Aussage von Handspring hingegen tatsächlich nur einen ROM-Baustein. Zurzeit wird der PalmOS-PDA aber nicht nach Deutschland geliefert. Ob er hier zu Lande auf den Markt kommen soll, steht noch nicht fest.

Zusammen im Paket bietet Brayder JackFlash und JackSprat ab sofort über die Brayder-Homepage zum Preis von 26,95 US-Dollar an. Wer bereits registrierter Kunde von JackFlash ist und das Produkt in den vergangenen sechs Monaten bestellt hat, erhält die aktuellen Beta-Versionen auf Anfrage auch kostenlos. Für alle übrigen JackFlash-Kunden bietet Brayder ein preiswerteres Update ebenfalls auf Anfrage ab 9,95 US-Dollar an. Derzeit stehen beide Programme aber nur als Beta-Versionen zur Verfügung, so dass man seine Daten auch im Flash-ROM sehr gewissenhaft sichern sollte, bevor man die Programme nutzt.

Alle Angaben zum Thema ROM/Flash-ROM im Treo-Smartphone wurden in den bisherigen Berichten auf Golem.de bereits entsprechend aktualisiert. Auch in den beiden Tests zum Treo 180 und Treo 270 stimmen die Angaben nun mit den aktuellen Erkenntnissen überein.

 Handsprings Smartphone Treo hat doch ein Flash-ROM
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 297,00€ + 4,99€ Versand
  2. (u. a. 480-GB-SSD 59€, 2-TB-SSD 274€, 64-GB-USB3-Stick 10,99€)
  3. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)
  4. (u. a. Acer und HP-Notebooks ab 519€)

Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /