Abo
  • Services:

Entlassungen bei GFT Technologies AG

Umsatz- und Ergebnisprognosen für 2002 nach unten korrigiert

Die GFT Technologies AG will zwischen 100 und 120 Stellen abbauen, wie das Unternehmen jetzt bekannt gab. Nach einer detaillierten Analyse des Auftragsbuches habe man einen strukturellen Auftragsrückgang festgestellt, den man damit kompensieren wolle.

Artikel veröffentlicht am ,

Grund für den Auftragsrückgang sei eine grundlegende Investitionszurückhaltung von Unternehmen aller Branchen und massiver Preisdruck. Um die Kapazitätsauslastung zu erhöhen und an die aktuelle Auftragslage anzupassen, werde man daher bis Jahresende etwa 10 Prozent der Belegschaft entlassen.

Der Vorstand korrigierte zudem seine Umsatz- und Ergebnisprognosen für das Jahr 2002. Bei einem Umsatz von 165 Millionen Euro - davon 115 Millionen Euro im Projektgeschäft und 50 Millionen Euro durch das Freelance-Geschäft der kürzlich ausgegliederten emagine gmbh - soll die GFT-Gruppe nun im laufenden Geschäftsjahr ein ausgeglichenes EBITDA erzielen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€ (lieferbar ab 1. April, versandkostenfrei)
  2. 99,00€ (zzgl. 1,99€ Versand)
  3. (u. a. Bis zu 33% Rabatt auf iPhone 6 Ersatzteile)
  4. (u. a. Spider-Man Homecoming, Wonder Woman)

Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

    •  /