Abo
  • Services:

Entlassungen bei GFT Technologies AG

Umsatz- und Ergebnisprognosen für 2002 nach unten korrigiert

Die GFT Technologies AG will zwischen 100 und 120 Stellen abbauen, wie das Unternehmen jetzt bekannt gab. Nach einer detaillierten Analyse des Auftragsbuches habe man einen strukturellen Auftragsrückgang festgestellt, den man damit kompensieren wolle.

Artikel veröffentlicht am ,

Grund für den Auftragsrückgang sei eine grundlegende Investitionszurückhaltung von Unternehmen aller Branchen und massiver Preisdruck. Um die Kapazitätsauslastung zu erhöhen und an die aktuelle Auftragslage anzupassen, werde man daher bis Jahresende etwa 10 Prozent der Belegschaft entlassen.

Der Vorstand korrigierte zudem seine Umsatz- und Ergebnisprognosen für das Jahr 2002. Bei einem Umsatz von 165 Millionen Euro - davon 115 Millionen Euro im Projektgeschäft und 50 Millionen Euro durch das Freelance-Geschäft der kürzlich ausgegliederten emagine gmbh - soll die GFT-Gruppe nun im laufenden Geschäftsjahr ein ausgeglichenes EBITDA erzielen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-20%) 47,99€
  3. (-72%) 5,55€

Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /