Abo
  • Services:

Sun mit Quartalsgewinn und Jahresverlust

Sun stemmt sich dem Branchentrend entgegen

Sun Microsystems hat die Zahlen seines vierten Bilanzquartals 2002 veröffentlicht, das am 30. Juni 2002 endete. Entgegen dem Trend der Branche konnte das Unternehmen einen Nettogewinn ausweisen. Der Umsatz ist allerdings etwas eingeknickt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Quartalsnettogewinn (GAAP) lag bei 20 Millionen US-Dollar oder bezogen auf die einzelne Aktie bei 0,01 US-Dollar. Darin nicht berücksichtigt sind Sonderausgaben in Höhe von insgesamt 28 Millionen US-Dollar. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres musste Sun einen Verlust von 88 Millionen US-Dollar ausweisen.

Stellenmarkt
  1. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn
  2. ServiceXpert GmbH, München

Der Umsatz des vierten Quartals belief sich auf rund 3,4 Milliarden US-Dollar, nachdem man im vierten Quartal des Vorjahres noch 4 Milliarden US-Dollar bewegen konnte. Gegenüber dem dritten Quartal 2002 ist dies eine Umsatzsteigerung um 10 Prozent ausgehend von 3,1 Milliarden US-Dollar.

Für das Gesamtjahr 2002 konnte Sun Umsätze von 12,5 Milliarden US-Dollar (32 Minus gegenüber 2001) vorweisen. Der Verlust für 2002 lag bei 255 Millionen US-Dollar (8 US-Cent pro Aktie). Nicht berücksichtigt darin sind 517 Millionen US-Dollar Restrukturierungskosten, 99 Millionen US-Dollar Anlagenverluste und 3 Millionen US-Dollar für laufende R&D-Bemühungen sowie 246 Millionen US-Dollar Steuereffekte. Dies einberechnet ergibt das nach GAAP einen Nettoverlust von 628 Millionen US-Dollar und 19 US-Cent pro Aktie.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 86,80€)
  2. 49,90€ + 5,99€ Versand oder versankostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Bestpreis!)
  3. (Prime Video)
  4. 185€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /