Symantec verzeichnet Umsatzwachstum von 39 Prozent

Endanwender-Geschäft wächst um 90 Prozent

Symantec hat die Ergebnisse für das erste Quartal seines Geschäftsjahres 2003, das am 30. Juni 2002 schloss, vorgelegt. Symantec verzeichnet einen Umsatz von 316 Millionen US-Dollar im ersten Quartal, was einem Zuwachs von 39 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal (228 Millionen US-Dollar) entspricht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die positive Geschäftsentwicklung verdankt das Unternehmen nach eigenen Angaben einem Zuwachs von 35 Prozent im Geschäft für Unternehmenssicherheit und einem Anstieg von 90 Prozent im Endanwender-Bereich mit starkem Wachstum in allen Regionen.

Stellenmarkt
  1. Administrator Schwerpunkt Microsoft (m/w/d)
    Hays AG, Bad Kreuznach
  2. Produktmanager (m/w/d) Geschäftskundenprodukte
    htp GmbH, Hannover
Detailsuche

Der Reingewinn vor einmaligen Aufwendungen und der Abschreibung akquisitionsbedingter immaterieller Vermögensgegenstände liegt bei 65,6 Millionen US-Dollar im ersten steuerlichen Quartal verglichen mit 33,9 Millionen US-Dollar im Vorjahresquartal. Der Pro-forma-Gewinn pro Aktie liegt damit bei 0,41 US-Dollar, im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen nur 0,22 US-Dollar pro Aktie verdient.

Der Reingewinn nach einmaligen Aufwendungen und Abschreibungen akquisitionsbedingter immaterieller Vermögensgegenstände beläuft sich im ersten Quartal 2003 auf 56,6 Millionen US-Dollar. Im Vergleichsquartal des Vorjahres hatte Symantec noch einen Nettoverlust von 21,2 Millionen US-Dollar verzeichnet. Der Gewinn pro Aktie im ersten Quartal 2003 beläuft sich damit auf 0,36 US-Dollar im Vergleich zu einem Nettoverlust von 0,14 US-Dollar pro Aktie im entsprechenden Quartal 2002. Einmalige Aufwendungen des Quartals schließen Ausgaben für die Restrukturierung ein.

Symantecs weltweites Geschäft mit Lösungen für die Unternehmenssicherheit trug zu 42 Prozent zum Gesamtumsatz bei und wuchs damit um 35 Prozent gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres. Die Performance des Unternehmensgeschäftes ergibt sich im Vergleich zum Vorjahresquartal aus einem Zuwachs von 31 Prozent bei Firewall/VPN-Lösungen, 39 Prozent bei Lösungen für das Schwachstellenmanagement und 41 Prozent bei Virenschutzprodukten.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Symantecs Produkte für die Systemoptimierung machen 18 Prozent des Gesamtumsatzes aus und sind damit um 6 Prozent gesunken. Das Geschäft mit Sicherheitsdienstleistungen legte um 60 Prozent während des Quartals zu und steuert 1 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Das Endanwender-Geschäft macht 39 Prozent des Gesamtumsatzes aus und ist damit um 90 Prozent gewachsen. Grund hierfür sei der unerwartet starke Anstieg von 133 Prozent bei Virenschutzprodukten verglichen mit einer relativ geringen Verkaufsrate im Vorjahresquartal.

Internationale Umsatzerlöse machten 47 Prozent des Gesamtumsatzes im ersten Quartal aus und sind damit um 40 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen. Verkaufszahlen in Kanada führten das Wachstum mit einem Plus von 122 Prozent an, gefolgt von Japan mit 59 Prozent, der Region EMEA (Europe, Middle East, Africa) mit 32 Prozent, Lateinamerika mit 26 Prozent und der Raum Asien-Pazifik mit 23 Prozent Zuwachs.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Love, Death + Robots 3
Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
Von Peter Osteried

Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Github, Bill Gates, EEG-Umlage: Bill Gates hält nichts von Kryptogeld
    Github, Bill Gates, EEG-Umlage
    Bill Gates hält nichts von Kryptogeld

    Sonst noch was? Was am 20. Mai 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
    Fernsehen
    Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

    Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
    Eine Anleitung von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /