Mac-Fans fordern Wiederauferstehung von iTools

ITools-E-Mail Adressen sollen kostenlos bleiben

In einer Online-Petition fordern enttäuschte Apple-Anhänger den kostenlosen Fortbestand für ihre E-Mail-Adresskonten, die unter dem auf der Eröffnungsrede der MacWorld in New York zu Grabe getragenen Webservice-Konglomerat iTools bislang kostenlos waren.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Einleitung der Petition, die zum Redaktionsschluss dieses Artikels von rund 11.000 Personen signiert wurde, wird ferner ein deutlicher Preisabschlag für die sonstigen Dienste gefordert. So wird gar der Virenschutz für den Mac, der durch die neu hinzugekommene Anti-Virensoftware Virex 7.1 im .mac-Paket enthalten ist, gänzlich in Frage gestellt. Der Sinn der Backupsoftware, die ebenfalls für die avisierten 99,- US-Dollar pro Jahr unter anderem Online-Backups bietet, wird ebenfalls in Zweifel gezogen, da doch Apple-Anwender mit einem Backup ihres Home-Verzeichnisses alles sichern könnten, was relevant sei.

Stellenmarkt
  1. Senior Security Engineer (m/w/d) - Schwerpunkt Windows Server und Active Directory
    Radeberger Gruppe KG, verschiedene Standorte
  2. Dezentraler Lizenzmanager (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München Obergiesing-Fasangarten
Detailsuche

Der Preis für das .mac-Abonnement sei maßlos überzogen, die Verfasser der Petition fordern eine Preissenkung um 50 Prozent oder mehr und eine ermäßigte Gebühr von 25,- US-Dollar für frühere iTools-Abonnenten sowie 50,- US-Dollar für Neukunden. In neu gekauften Macs sollte die Gebühr enthalten sein. Die .mac-E-Mail-Adressen sollen aber in jedem Fall kostenlos bleiben, da viele Anwender diese bereits verwenden würden, und ihnen angeblich versprochen wurde: "It will be free for life", was natürlich einen groben Vertrauensmissbrauch darstellen würde.

Für das erste Jahr 49,- US-Dollar und später 99,- US-Dollar pro Jahr erhält man unter dem Dienstangebot .mac einen Webspeicherplatz unter dem Namen iDisk von 100 MByte. Auch die Fotodienste für Privatanwender, die unter dem Begriff iPhoto bekannt wurden, sind nun kostenpflichtig. Die .Mac-Installationssoftware enthält die Anti-Virensoftware Virex 7.1 sowie eine Backupsoftware zum Sichern von Daten auf CD, DVD oder der virtuellen Festplatte iDisk. Auf der MacWorld in New York kündigte Apple das Auslaufen der kostenlosen Internetdienste mit dem Namen iTools zum 30. September 2002 an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wurst 15. Sep 2002

lieber dope69, es geht nicht darum dass man ja auch andere dienste benutzen kann, es...

dope69 22. Jul 2002

Ähm, iPhoto ist kein Dienst, sondern ein Programm. Und aus diesem heraus lassen sich (in...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernsehen
Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
Eine Anleitung von Mathias Küfner

Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Microsoft Surface Pro 8 bei Amazon mit fast 400 Euro Rabatt
     
    Microsoft Surface Pro 8 bei Amazon mit fast 400 Euro Rabatt

    Noch sind die beliebten Microsoft-Surface-Produkte bei Amazon im Sonderangebot. Das Angebot gilt allerdings nicht mehr lange.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /