Abo
  • Services:

Neuer Gigabit-Kupfer-Switch von Netgear

Vier-Port-Gigabit-Ethernet-Switch für kleinere Netzwerke

Netgear hat mit dem GS104-Gigabit-Kupfer-Switch ein Gerät mit vier 10/100/1000-MBit/s-Ports angekündigt, das besonders für kleinere Netze konzipiert wurde. Die Ports, die alle Autosensing- und Auto-uplink-fähig sind, erlauben Geschwindigkeiten von bis zu 2.000 MBit/s pro Port.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Switch bietet an jedem Port automatische Geschwindigkeitserkennung von 10/100/1000 MBits/s sowie von Halb- oder Vollduplex-Betrieb, so dass sich sämtliche ethernetfähigen Rechner eines Netzwerkes zusammenschalten lassen sollten. In Kombination mit den Gigabit-Netzwerkkarten GA622T (für Server) und der GA302T (für Clients) bietet Netgear eine durchgängige Lösung für Highspeed-Netzwerke an. Der Switch ist geräuschfrei, da durch die geringe Wärmeentwicklung auf den Einbau eines Ventilators verzichtet werden konnte.

Netgear gewährt eine Fünfjahresgarantie auf den Switch und zwei Jahre Garantie auf das Netzteil. Der GS104 soll ab sofort zum Preis von 659,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 19,99€
  3. (-35%) 38,99€
  4. 99,99€

wurst 19. Jul 2002

diese netgear komponenten sind genial. hab selber nen switch und nen router von denen...


Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /