Abo
  • Services:

Nokia: Mehr Gewinn trotz weniger Umsatz

Quartalszahlen im Rahmen der Prognosen

Nokia konnte im zweiten Quartal 2002 gegenüber dem Vorjahr trotzt eines Umsatzrückgangs von 6 Prozent seinen Pro-forma-Betriebsgewinn auf 1,26 Milliarden Euro steigern. Unbereinigt wuchs der Betriebsgewinn auf 1,221 Milliarden Euro. Der Pro-forma-Gewinn je Aktie inklusive aller Umtauschrechte betrug 0,19 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

"Nach wie vor setzten wir unsere Stärke bei der Ausführung von Prozessen ebenso ein, wie eine rigide Kostenkontrolle. So war es uns möglich, ein solides zweites Quartal zu verwirklichen. Das zeigt insbesondere der Pro-forma-Betriebsgewinn, der mit einem Wachstum von 11 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum einen äußerst kräftigen Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit von 1,4 Milliarden Euro zur Folge hatte. Im Bereich Mobiltelefone gab es eine Steigerung des Pro-forma-Betriebsgewinns von 22 Prozent", so Jorma Ollila, Chairman und CEO von Nokia.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg

Mit dem Eintritt in die zweite Jahreshälfte sieht er klare und konkrete Veränderung. Multimedia-Produkte mit Farbdisplays seien nun in den Händen der Verbraucher, wodurch Nokia mit einer Nachfragesteigerung rechnet. Zudem bereite man sich derzeit auf den Start einer Reihe neuer Produkte vor. Dazu zähle die für September geplante Einführung von Nokias erstem Dual-Mode-WCDMA/GSM-Telefon sowie Nokias ersten 3G-Netzwerks.

"Abhängig von den Zeitplänen der Netzbetreiber in puncto WCDMA-Netzwerke gehen wir davon aus, dass das 3G-Geschäftssystem frühzeitig in 2003 reif ist, um die Volumenlieferungen der entsprechenden Geräte zu starten", so Ollila weiter.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Lutz Richter 18. Jul 2002

Ja man merkt das sich die Kostenkontrolle deutlich in der Qualität niederschlägt ... Lutze


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /