Abo
  • Services:

IBM-Gewinn löst sich fast in Luft auf

97 Prozent Gewinnrückgang gegenüber Vorjahresquartal

Fast hätte IBM eine schwarze Null geschrieben, doch man konnte mit 56 Millionen US-Dollar gerade noch einen knappen Gewinn für das zweite Geschäftsquartal einstreichen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal ist das ein phänomenaler Gewinnrückgang um rund 97 Prozent (2 Milliarden US-Dollar Plus). Im vorausgegangenen Quartal konnte Big Blue noch 1,75 Milliarden Dollar Gewinn verbuchen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatz im zweiten Quartal 2002 lag bei 19,6 Milliarden US-Dollar, im Vergleich zum zweiten Quartal 2001, in dem 20,8 Milliarden US-Dollar umgesetzt wurden, ein vergleichsweise bescheidener Rückgang. Im ersten Quartal 2002 wurden 18,5 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Im Bereich Global Financing wurden 825 Millionen US-Dollar umgesetzt, im Global-Services-Bereich stolze 8,6 Milliarden US-Dollar und im Sektor Enterprise Investments 227 Millionen US-Dollar.

Der Umsatzverlustmacher war hingegen der Hardware-Sektor: Hier wurden nur noch 6,7 Milliarden US-Dollar verglichen mit 7,9 Milliarden US-Dollar im Vorjahresquartal bewegt. Der Softwarebereich steigerte seinen Umsatz auf 3,2 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 5€
  3. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)

Oberbonze 18. Jul 2002

Gewinnverlust gibt´s nicht nur bei IBM zu beklagen, was interessiert mich also IBM, jeder...


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

    •  /