Hewlett-Packard mit neuen 1200-dpi-Scannern

3er-Reihe mit 48-Bit-Farbtiefe

Hewlett-Packard hat drei neue Scanner der 1200-dpi-Klasse vorgestellt. Der HP Scanjet 3500C ist das Nachfolgemodell des HP Scanjet 3400C. Der HP Scanjet 3530C löst den HP Scanjet 4400C ab und der HP Scanjet 3570C ersetzt den HP Scanjet 4470C.

Artikel veröffentlicht am ,

Der HP Scanjet 3500c, der HP Scanjet 3530C und der HP Scanjet 3570C sind mit einem dualen CCD-Sensor (Charged Coupled Device) ausgestattet: einer davon mit einer Auflösung von 300 dpi für das tägliche, schnelle Scannen zum Beispiel von Texten und einer mit einer Auflösung von bis zu 1200 dpi für detaillierte Scans. Eine Vorschau des Bildes soll schon nach zehn Sekunden zur Verfügung stehen. Die Geräte werden über eine USB-Schnittstelle an PC- und Mac-Computer angeschlossen.

Stellenmarkt
  1. Gesundheitsökonom / -wissenschaftler / Datenbankspezialist (m/w/d)
    spectrumK GmbH, Schwerin
  2. Monitoring Engineer / Informatiker (m/w/d) Log Management
    Firmengruppe Max Bögl, Sengenthal
Detailsuche

Mit der HP Photo und Imaging Software und den drei Funktionstasten der neuen Scanner kann der Anwender komplette Arbeitsvorgänge mit einem Knopfdruck erledigen, verspricht der Hersteller. Eine zusätzliche Funktionstaste für die Software HP Memories Disc Creator haben die HP Scanjets 3530C und 3570C, mit der der Anwender Multimedia-Diashows erstellen kann.

Alle drei Geräte sollen ab Anfang August 2002 im Handel erhältlich sein: Der HP Scanjet 3500C kostet 99,- Euro, der HP Scanjet 3530C ist zum Preis von 129,- Euro zu haben und der HP Scanjet 3570C, zusätzlich mit einer integrierten Durchlichteinheit für Dias und Negative ausgestattet, kostet 179,- Euro. Die Durchlichteinheit für 35-mm-Dias und Negative ist für die beiden anderen Modelle für 88,- Euro erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernsehen
Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
Eine Anleitung von Mathias Küfner

Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Microsoft Surface Pro 8 bei Amazon mit fast 400 Euro Rabatt
     
    Microsoft Surface Pro 8 bei Amazon mit fast 400 Euro Rabatt

    Noch sind die beliebten Microsoft-Surface-Produkte bei Amazon im Sonderangebot. Das Angebot gilt allerdings nicht mehr lange.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /